Förderung

Bildungsprämie
Im Rahmen der „Bildungsprämie“ vergibt der Bund Prämiengutscheine, welche in ausgewählten Beratungsstellen angefragt werden können. Erwerbstätige (Arbeitnehmer und Selbständige) deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 € (oder bei gemeinsam Veranlagten: 40.000 €) nicht übersteigt, können einen Prämiengutschein in Höhe von maximal 500 € bekommen. Mindestens die gleiche Summe müssen sie selbst für die Weiterbildung aufbringen.
Voraussetzung für einen Prämiengutschein ist ein persönliches Beratungsgespräch in einer Beratungsstelle. Prämiengutscheine können nicht elektronisch oder telefonisch beantragt werden. Um einen Prämiengutschein zu bekommen, müssen zum Beratungsgespräch ein amtlicher Ausweis mit Foto (Reisepass, Führerschein, Personalausweis) und ein Einkommensteuerbescheid vom letzten oder vorletzten Jahr - ersatzweise kann eine Nichtveranlagungsbescheinigung (NVB) oder eine aktuelle Gehaltsbescheinigung vorgelegt werden.
Auf dem Prämiengutschein wird das Weiterbildungsziel und ein geeigneter Weiterbildungsanbieter genannt, bei dem der entsprechende Kurs gebucht werden kann. Der Prämiengutschein muss innerhalb der Gültigkeitsfrist eingelöst und bei dem ausgewählten Weiterbildungsanbieter abgegeben werden. Pro Person ist ein Prämiengutschein pro Kalenderjahr erhältlich.
Weitere Infos unter: www.bildungspraemie.info/

Filmförderungsanstalt (FFA)
Die FFA gewährt in der deutschen Filmwirtschaft tätigen Personen Förderungshilfen als Zuschüsse für Maßnahmen der filmberuflichen Weiterbildung, sofern diese bereits mindestens einen Film im Kino auswerten konnten. Der Zuschuss muss nicht zurückgezahlt werden. Für Antragstellung werden neben den ausgefüllten Antragsformularen der FFA folgende Unterlagen benötigt: eine Teilnahmebestätigung der Weiterbildungsinstitution, eine Beschreibung der Weiterbildungsmaßnahme, eine Motivation, eine Erklärung warum die Maßnahme nicht aus eigenen Mitteln finanziert werden kann sowie ein kurz gefasster Lebenslauf. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, die FFA vor der Antragstellung zu kontaktieren.
Antragsformulare und weitere Informationen unter: www.ffa.de unter Förderungen und Anträge / Sonstige / Filmberufliche Weiterbildung

Förderungsmöglichkeiten anderer Bundesländer
Brandenburg: www.lasa-brandenburg.de
Rheinland Pfalz: www.qualischeck.rlp.de
Hessen: www.weiterbildunghessen.de + www.qualifizierungschecks.de Niedersachsen: www.iwin-niederssachsen.de
Sachsen: fs.egov.sachsen.de
Sachsen-Anhalt:www.foerderdatenbank.de
Schleswig-Holstein: www.schleswig-holstein.de

Staatliche Förderung
Eine sehr informative Übersicht zu den Möglichkeiten der staatlichen Förderung findet sich auf der Website: www.foerderdatenbank.de