25. September: DAUGHTERS OF THE DUST in der Reihe »Gender & Diversity«

DAUGTHERS OF THE DUST (R: Julie Dash)

In der Reihe »Gender & Diversity« mit der ifs internationale filmschule köln zeigen wir den bahnbrechenden Spielfilm DAUGHTERS OF THE DUST. Er erzählt die Saga der Familie Peazant, die um die Jahrhundertwende auf einer Atlantikinsel vor der US-Küste lebt: Nachfahren versklavter Afrikaner*innen, die zur isoliert lebenden Gullah-Kultur gehören.

Julie Dashs Arbeit aus dem Jahr 1991 ist der erste Film einer afroamerikanischen Regisseurin mit einer breiten Kinoauswertung in den USA. In unserer Jahres-Reihe »Gender & Diversity« zeigen wir damit zum ersten Mal einen historischen Film.

DAUGHTERS OF THE DUST (Regie: Julie Dash, USA 1991, 112')
25.09., 19 Uhr, Filmforum NRW im Museum Ludwig, Eintritt frei, mit Anmeldung

Im Anschluss gibt es ein Gespräch mit unserer Festivalleiterin Maxa Zoller, die DAUGHTERS OF THE DUST auch in Beziehung setzt zu neueren Arbeiten von Saidiya Hartmann, Christina Sharpe, Fred Moton und Tina Campt.

Weitere Infos

 

 



vorherige News