Sally Potter gewinnt mit THE PARTY den Publikumspreis der Sparkasse Dortmund

The Party, Regie: Sally Potter

Nach Auszählung der letzten Stimmzettel stand fest: Sally Potters neue beißend-satirische Gesellschaftskomödie THE PARTY lag in diesem Jahr in der Gunst des Publikums vorne. Bei der feierlichen Preisverleihung am Sonntagabend im Dortmunder U wurde der Film mit dem Publikumspreis - gestiftet von der Sparkasse Dortmund - ausgezeichnet. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert und wird von Tanja Frommert (Leiterin des Private Banking der Sparkasse Dortmund) vergeben.

Sally Potter kann den Preis nicht persönlich entgegen nehmen, sondern bedankt sich herzlich mit einer Videobotschaft für den Zuspruch des Publikums.

THE PARTY ist ein Feuerwerk der geschliffenen Dialoge. Gastgeberin Janet (Kristin Scott Thomas) ist gerade zur Ministerin ernannt worden und will das feiern. In zwei Zimmern, Küche und Bad entfaltet sich eine Gesellschaftskomödie, vor deren Witz nichts sicher ist und die das Brodeln unter der kultivierten linksliberalen Oberfläche brillant zu Tage fördert. Mit Patricia Clarkson, Bruno Ganz, Emily Mortimer, u.a. T

THE PARTY hatte die Jubiläumsausgabe des Dortmunder Frauenfilmfestivals am vergangenen Dienstag (4.4.2017) eröffnet und war vom Publikum gefeiert worden. Der Film wird am 27. Juli von dem Verleih WELTKINO in den deutschen Kinos gestartet.

THE PARTY erhält außerdem eine lobende Erwähnung der Jury des Internationalen Spielfilmwettbewerbs. In ihrer Begründung dazu heißt es: "Die rasanten Dialoge sind hochintelligent und urkomisch. Der Film versammelt eine Gruppe von Schauspieler*innen, die das Drehbuch in eine lebendige Szenerie verwandeln, die meisterlich gedreht und zu einer dichten Sozialsatire montiert wurde. Als Publikum folgen wir diesem schwarzen Humor mit wachsender Begeisterung. Mit THE PARTY ist Sally Potter ein weiteres Mal mit einem neuen filmischen Experiment in ihrer Drehbuch und Regiekunst über sich selbst herausgewachsen. Der Film fordert unsere Wahrnehmung von Beziehungen auf intelligente Art und Weise heraus und ermöglicht die Revision von Stereotypen, indem er sich über sie lustig macht."

Die Jury war in diesem Jahr mit der niederländischen Schauspielerin und Drehbuchautorin Marnie Blok, der Leiterin des Frauenfilmfestivals „Women Make Waves“ in Taiwan, Pecha Lo und der Filmeditorin und Dramaturgin Gesa Marten besetzt.



vorherige News