Wie ist die Welt so stille

Deutschland 2012, Experimentalfilm, digital, Farbe, 5'
Regie
Susann Maria Hempel
Kontakt
Susann Maria Hempel
Synopsis

Surreale Erinnerungsbilder in einem morbiden Setting. Ort des Geschehens: das leer stehende und im Verfall befindliche Kaiserliche Post- und Telegrafenamt in Greiz, ein einstmals prächtiger Gründerzeitbau. Susann Maria Hempel arrangiert ihre Figuren in einer untergehenden Welt mit schwarzem Humor und großer Sorgfalt.

Läuft im Kurzfilmprogramm Fokus "Nach der Wende 1990|2020"
So, 13.09.2020 19:00 Uhr Kunsthochschule für Medien, Tickets