Myth Labs

Niederlande 2008, Animationsfilm, 8' | Regie, Buch, Bildgestaltung, Schnitt, Produktion Martha Colburn | Musik Laura Ortman, Mike Evans, Ryan Sawyer, Matt Marinelli

Synopsis
Martin Luther tanzt und raucht Crack: Kann Erlösung verheerende Folgen haben? Die Abhängigkeit von Methamphetamin ist in den USA gerade auf dem Lande sehr verbreitet. Martha Colburn kommt aus einer sehr kleinen Stadt in Pennsylvania, wo sie bei einem Weihnachtsbesuch nicht nur die Drogenabhängigen am Bahnhof sah: Auch ihre beste Freundin aus Kindertagen hatte einen Entzug hinter sich.

Myth Labs stellt die Frage: Ist die Ursache der Affinität der Landbevölkerung zu dieser Droge in den Erfahrungen der frühen puritanischen Siedler zu finden? Für sie war die Wildnis sowohl Ort der Verdammnis als auch der Auferstehung. Martha Colburn vermischt alte und neue Zeit in knallbunten und prallgefüllten Bildern. Die ausgeschnittenen handgemalten Figuren sind mit Stopp-Trick animiert. Neun Monate hat die Regisseurin an dem Film gearbeitet.

Biographie
Martha Colburn wurde 1971 in Pennsylvania geboren. Sie studierte am Maryland Institute College of Art und an der Rijksakademie Van Beeldende Kunst (Königliche Kunstakademie) in Amsterdam. Als autodidaktische Filmemacherin begann sie 1994 mit Found Footage und Super 8 Kameras und hat seitdem über 40 Filme fertiggestellt.

Martha Colburn
Niederlande
2008
Animationsfilm, Kurzfilm
2010
Panorama