Queer vernetzt in Bild und Ton – Podiumsdiskussion

The Queer L-Vlog
Vloggerinnen

Queer vernetzt in Bild und Ton – Podiumsdiskussion

Queere audiovisuelle Beiträge finden nicht nur im Kino statt, das Netz ist eine zentrale Plattform geworden. Unabhängige Produktionen, die nicht durch Filter von Fernseh- oder Kinoverwertung müssen, können dort weitgehend kostengünstig und auch schnell ein Publikum finden. Die Veranstaltung gibt einen Einblick in verschiedene queere Projekte im Netz.

Die Teilnehmer*innen stellen eigene Beiträge und Kanäle, aber auch weitere spannende Initiativen vor. Mit dabei sind die Macher*innen von The Queer L-Vlog in Köln, einem YouTube-Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, queere, genderqueere, nicht-binäre, trans* und lesbische Menschen sichtbar zu machen und „ihre*“ Themen zu behandeln. Vom Blog Feminismus im Pott kommt Laura Chlebos. Das von ihr gegründete Blog informiert über feministische und emanzipatorische Themen und soll eine Möglichkeit für Menschen bieten, sich auszutauschen und auch über das Ruhrgebiet hinaus zu vernetzen.

Kanchi Wichmann ist Regisseurin der lesbischen Webserie Mixed Messages, die ebenfalls auf dem Festival zu sehen ist. Vom YouTube Kanal Berliner Farben sehen wir einen Beitrag von Poliana Baumgarten. Als Premiere ist die neue Ausgabe von The Queer L-Vlog zu sehen.

Präsentiert von: LAG Lesben in NRW

Moderation: Natascha Frankenberg

Do 26.04., 18 Uhr, Altes Pfandhaus, Eintritt frei, mehr Info