The Priestess Walks Alone

Taiwan 2016, 54‘, Dokumentarfilm
Regie
Hui-chen Huang
Kontakt
Diana Chiawen Lee | www.priestesswalksalone.wordpress.com

 

Synopsis

Anu ist ein Tomboy. Zwar wurde sie, wie im Taiwan der 1970er Jahre üblich, früh verheiratet und bekam zwei Kinder, trennte sich jedoch bald von ihrem gewalttätigen Mann und zog die Töchter allein auf. Seitdem hat sie ausschließlich Beziehungen zu Frauen. Als Seelenbegleiterin verdient sie mit einem eigenen Team ihren Lebensunterhalt bei Beerdigungen.

In diesem Setting aufgewachsen ist ihre Tochter, die Filmemacherin Hui-chen Huang. Zweifel an der Bedingungslosigkeit von Mutterliebe sind in der chinesischen Kultur tabu, doch genau die macht Huang zum Thema des intimen Porträts. Sie konfrontiert Anu mit Fragen, die sie seit Jahren quälen. In langen Einstellungen werden Themen wie Vertrauen, Missbrauch und Mitwisserschaft behandelt, sie münden jedoch fast immer in einer schmerzhaften Sprachlosigkeit. Die Konfrontation gipfelt in einer Situation am Esstisch, wo alle Familiengeheimnisse im wahrsten Sinne des Wortes auf den Tisch kommen.

Fokus: IN CONTROL... of the situation / Alles unter Kontrolle

Hui-chen Huang
Taiwan
2016
Dokumentarfilm
2017
1234567-> Sektion