Dokumente zur Lebensweise

Berlin Milieu. Ackerstraße
(DDR 1973, Redaktion: Veronika Otten)

So 09.04., 14.00 Uhr, Schauburg 2
Staatliche Filmdokumentation der DDR – Dokumente zur Lebensweise
Nahezu unbekannt ist das Filmmaterial der Staatlichen Filmdokumentation (SFD) der DDR. Die hier produzierten Filme waren nicht für die Gegenwart bestimmt. Sie sollten den Alltag in der DDR einfangen und für spätere Generationen einen filmischen Fundus bilden, der Auskunft geben könnte über den zuweilen steinigen Weg zum Sozialismus. Es galt die Lücken in der Bildherstellung zu füllen, die die Zensur im DDR-Fernsehen und bei der DEFA mit sich brachte. Die Filmdokumente geben erstaunliche Einblicke in den DDR-Alltag, die aber sofort im Archiv verschwanden. In der SFD entstanden zwischen 1971 und 1986 rund 300 Dokumente. Drei Ausschnitte stellen wir vor und diskutieren sie mit Martina Liebnitz, eine der ehemaligen Redakteur*innen der SFD.

Ausschnitte aus folgenden Dokumenten werden gezeigt:

Berlin Milieu. Ackerstraße (Ausschnitt)
DDR 1973, Redaktion: Veronika Otten
Dokumente zur LebensweiseWohnungsprobleme 1982/83. (Ausschnitt)
DDR 1982, Redaktion: Gerd Barz
Zweimal Leben (Ausschnitt)
DDR 1984, Redaktion: Martina Liebnitz

Gast: Martina Liebnitz