Sufat Chol (Sand Storm)

Israel 2016, 87', Spielfilm
Regie
Elite Zexer
Kontakt
Beta Cinema | www.betacinema.com

 

Synopsis

Die Feierlichkeiten in einem Beduinendorf am Rande der israelischen Negev-Wüste sind in vollem Gang. Jalila ist Gastgeberin auf der Hochzeit ihres eigenen Mannes. Ihre Wut schluckt sie genauso hinunter wie ihren Stolz, kümmert sich um das Essen, die Musik, die Rituale, baut sogar eigenhändig das Bett für die Hochzeitsnacht auf. Dann entdeckt sie auch noch, dass ihre Tochter Layla einen Freund hat, einen Kommilitonen. Zunächst begegnet sie ihr mit unerbittlicher Härte, denn ihr ist klar, dass diese Liebe im Clan auf massiven Widerstand stoßen wird. Doch Layla, bislang geliebt und verhätschelt vom weichen und opportunistischen Vater, glaubt weiter daran, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können und hofft vergeblich auf seine Zustimmung.

Im Zentrum von Zexers Spielfilmdebüt steht das Porträt der vielschichtigen Beziehung zwischen Mutter und Tochter. Aus den Erfahrungen ihrer jeweiligen Generation heraus kämpfen beide auf unterschiedliche Weise gegen die einengenden patriarchalen Traditionen. Dass die Regisseurin über zehn Jahre in engem Kontakt zu den Frauen beduinischer Dörfer stand, spiegelt sich in der Authentizität des Settings und der Komplexität ihrer Figuren. Ein Film über die tiefe Ambivalenz zwischen Modernität und tradierten, rituellen Ordnungsmustern. Sufat Chol gewann den großen Preis der Jury beim Sundance Film Festival 2016.

Debüt-Spielfilmwettbewerb

Elite Zexer
Israel
2016
Spielfilm
2016
1234567-> Sektion