La tête haute (Standing Tall)

Frankreich 2015, 120', Spielfilm
Regie
Emmanuelle Bercot
Kontakt
Elle Driver | www.elledriver.eu

 

Synopsis

Malony pöbelt und prügelt sich, wo er kann, erklärt Autoritäten den Kampf, mit sechs landet er zum ersten Mal vor der Jugendrichterin, mit dreizehn klaut er sein erstes Auto. Ein schwieriger Fall für die französische Jugendgerichtsbarkeit. Malony fällt schon früh aus dem System. Die Mutter – selbst jung – ist überfordert und inkonsequent. Die Aufgabe, Malony auf die richtige Bahn zu lenken, überlässt sie einer Art staatlichen Adoptivfamilie: Florence, eine kurz vor der Pension stehende Jugendrichterin, und Sozialarbeiter Yann, der selbst eine schwierige Kindheit hatte, begleiten den Teenager und schicken ihn schließlich in eine strenge Erziehungsanstalt. Hier trifft er auf Tess, verliebt sich und versucht, seine kriminelle Karriere zu beenden, als er selbst Vater wird.

Bercots sozialrealistisches Coming-of-Age-Drama erzählt die Geschichte eines Kindes, das mangels Zuwendung auf die schiefe Bahn gerät und mit der Verantwortung, selbst ein Kind zu lieben und zu erziehen, geläutert wird. Bercots Kamera ist nah dran an ihren Protagonist_innen. Mit ihrer herausragenden Darsteller_ innen-Riege, die eine wahre Tour de Force bewältigt, hat sie eine Hommage an all jene geschaffen, die sich um minderjährige Straftäter kümmern: Jugendrichter, Erzieher, Anwälte, Sozialarbeiter. Die Rolle der Jugendrichterin verkörpert Catherine Deneuve mit mütterlicher Autorität. La tête haute eröffnete 2015 die Internationalen Filmfestspiele von Cannes.

Panorama

Emmanuelle Bercot
Frankreich
2015
Spielfilm
2016
1234567-> Sektion