Der neueste Stern vom Varieté

Deutschland 1917, 32', Komödie
Regie
Dr. R. Portegg (Rosa Porten, Franz Eckstein)
Kontakt
EYE Film Museum | www.eyefilm.nl

 

Synopsis

Stella Orlanda ist eine junge Varieté-Artistin, die nicht nur auf der Bühne ihren Mann steht. Dort nimmt sie es als Boxerin mit den stärksten Männern aus dem Publikum auf. Diese Kühnheit kommt ihr auch auf dem Heiratsmarkt gerade recht. Sie kämpft für das, was sie will: »Immer feste druff« ist ihr Motto im Varieté und gegenüber ihrem Verlobten Theo. Ihrer Ansicht nach zögert er etwas zu lange: Seine Tante, deren Universalerbe er sein wird, hat eine bessere Partie für ihn vorgesehen und stellt ihn vor die Wahl: Geld oder die »Tingeltangeleuse«. Stella hält Theo zwar für einen Lümmel, aber aufgeben will sie ihn doch nicht …

Geld und Liebe sind thematisch verknüpft, und eine junge Frau aus der Unterschicht geht wie selbstverständlich davon aus, dass sie einen Mann aus besseren Verhältnissen heiraten kann. Ihre freimütige Tatkraft und seine lähmende Verwöhntheit stehen einander gegenüber.


Rosa Porten spielt diese Stella physisch-grotesk, in Hosenrollen boxend mit allen exzentrischen und beherzten Mitteln, die ihr zur Verfügung stehen. Sie lacht sich ins Fäustchen, wenn sie Theo wieder einmal den Kopf zurechtrücken kann. Dabei ist sie so schelmisch und witzig, dass man über ihre Streiche einfach nur lachen kann.

Annette Förster

 

 

Dr. R. Portegg (Rosa Porten, Franz Eckstein)
Deutschland
1917
Kurzfilm, Stummfilm
2015
1234567-> Sektion