A Girl at my Door

Südkorea 2014, 119’, Spielfilm
Regie
July Jung
Kontakt
CJ Entertainment | www.cj.net

 

Synopsis

Young-nam, erfolgreiche Polizistin aus Seoul, wird an einen kleinen Fischerort strafversetzt. Dort wundert man sich über eine Frau in der Position als Polizeichefin. Der Grund ihrer Versetzung bleibt zunächst unklar. Dass sie schon länger unglücklich ist, offenbart ihr tägliches Ritual, sich allein auf dem Fußboden ihrer Wohnung zu betrinken.Do-hee, ein stilles, zartes Mädchen, wird von ihren Mitschülern gemobbt und von ihrer Familie verprügelt. Ihr Vater Yong-ha ist Besitzer der Fischerei; somit Chef der halben Gemeinde, die still dabei zusieht, wenn er in aller Öffentlichkeit oft betrunken und brutal seine Aggressionen an seiner Tochter ausagiert.

Diese beiden einsamen Frauen führt Jung in ihrem Regiedebüt zusammen. Auf der Flucht vor dem Vater steht Do-hee nun immer wieder vor der Tür der Polizeichefin – bis Young-nam sie für den Sommer aufnimmt und dem Vater die Stirn bietet. Konsequenzen folgen: Das vor Bigotterie strotzende Dorf bringt sich gegen Yong-ha in Stellung. Ungünstig, dass dann auch noch Young-nams Ex-Geliebte in der Stadt auftaucht.

Mittels einer geschickten und stetigen Verschiebung der Machtverhältnisse zwischen den drei Hauptfiguren gelingt Jung eine kluge Mischung aus Drama und Thriller. Die Hauptrolle spielt die ‒ seit Cloud Atlas auch einem internationalen Publikum bekannte ‒ Bae Donaa mit einer starken Darbietung in der Rolle der Polizistin. Ein ungewohnt offener Film über häusliche Gewalt und Homophobie, auch in July Jungs Heimat Südkorea.

July Jung
Südkorea
2014
Spielfilm
2015
1234567-> Sektion