Frauen-Leben

Deutschland 1980, 45', Dokumentarfilm
Regie
Christa Donner, Gabriele Voss
Kontakt
Gabriele Voss

 

Synopsis

»Wir suchten eine Wohnung in Ebel, richteten dort Wohn- und Arbeitsräume ein, um die Menschen und das Leben am Ort kennenzulernen, in dem wir selbst dort lebten, zumindest zeitweilig; wir brachten die Aufnahmegeräte und den Schneidetisch dorthin, um eine Beteiligung der Menschen an der Filmarbeit zu ermöglichen. Wir wollten für sie erreichbar sein und in jeder Phase der Arbeit mit ihnen im Gespräch bleiben.«
Gabriele Voss

Das Ruhrgebiet der späten 70er Jahre hat einen Mythos geschaffen, es gibt unzählige Lieder, Gedichte, Bilder, Geschichten. Und der Bergbau ist Männersache. Die Frauen sind hinter den Arbeitern nicht sichtbar für die Welt.

In Frauen-Leben berichten Großmütter, Mütter und Töchter von ihrem Wirken im Verborgenen, davon, wie sie den Männern den Rücken stärkten, große Familien versorgten und dabei sich selbst vergaßen. Arbeit als Selbstverwirklichung? Dafür war weder Raum noch Zeit. Donner und
Voss machen in einer Gegenüberstellung der Generationen spürbar, was sich geändert hat an der Lebenssituation der Frauen – und was geblieben ist im Jahr 1980.

Frauen-Leben ist Teil des dokumentarischen Langzeitprojektes Prosper
Ebel – Chronik einer Zeche und ihrer Siedlung des RuhrFilmZentrums.

Christa Donner, Gabriele Voss
Deutschland
1980
Dokumentarfilm, Kurzfilm
2015
1234567-> Sektion