Crying and Wanking

Großbritannien 2002, 6' | Regie, Buch, Bildgestaltung, Animation, Ton, Produktion Alys Scott-Hawkins | Musik Alexis Bennett Hawkins

Synopsis
Ein Drama um Sex, Scham und das zu Hause Rumhocken. Eine Geschichte über Verlust, in der eine Frau an einer kürzlich beendeten Beziehung zu knabbern hat.

Dieses zeitgenössische urbane Märchen wurde direkt in den Computer gezeichnet. So wird die taktile, lockere Qualität des gezeichneten Bildes durch eine pixelige digitale Linie dargestellt.

 

Biographie
Alys Scott-Hawkins, geboren 1976, wuchs im britischen Southhampton auf. Sie studierte Film an der Northumbria University in Newcastle upon Tyne und Animation am Royal College of Art, London. Ihre File wurden mehrfach ausgezeichnet und auf Festivals weltweit gezeigt. Alys arbeitet in einem Bahnbogen in Southampton und konzentriert sich auf die Produktion animierter Dokumentarfilme.

Alys Scott-Hawkins
Großbritannien
2002
Animationsfilm, Kurzfilm
2010
begehrt! - filmlust queer