The Visitor

Niederlande/Schweiz/Deutschland 2013, Dokumentarfilm, 74’ | Regie, Buch Katarina Schröter | Bildgestaltung Paola Calvo | Schnitt Karin Jacobs, André Nier | Ton Björn Warning | Musik Michael Haves | Produktion Katarina Schröter Filmproduktion

»Ein befremdlicher Mythos unserer Informationsgesellschaft besagt, dass es reicht, informiert zu sein, um an der Gesellschaft teilhaben zu können. Doch die meisten Informationen erreichen uns nonverbal. Den ersten Eindruck, den jemand auf uns macht, bekommen wir nicht durch das, was er sagt, sondern wie er es sagt. Indem wir Beziehungen über Gerüche knüpfen und nicht über Google. Als Schauspielerin habe ich dieses bizarre Privileg, den Rahmen für eine wirkliche Erfahrung/Begegnung schaffen zu können, statt auf irgendwelche Informationen zurückgreifen zu müssen. In The Visitor bin ich im Bild. Ich erkenne an, dass ich allein durch meine Präsenz an der Gestaltung jedes Augenblicks beteiligt bin.« Katarina Schröter

The Visitor ist eine stille Person in Gestalt der Regisseurin selbst, die durch die Straßen dreier Mega-Citys streunt. Dabei provoziert sie Zufallsbegegnungen mit fremden Menschen. Mal dauert die Begegnung nur einen kurzen Augenblick, mal folgt sie einem Menschen tagelang. Der Ausgang ist offen: Mal wird sie zu einem Eindringling, mal zu einer Freundin, die das Alltagsleben ihrer »Gastgeber_innen« teilt.

Was macht Beziehungen aus? Was wissen wir von unserem Gegenüber? Durch die Anwesenheit der Besucherin tritt die Einsamkeit der verschiedenen Personen deutlicher hervor. Mit zunehmender Intensität ihrer Beziehung verwischen die Grenzen zwischen »Ich« und »die anderen«.

Biografie
Katarina Schröter, geboren 1977 in Ulm, studierte Dramaturgie in München und Schauspiel in Leipzig. Nach einem Engagement am Staatsschauspiel Dresden arbeitete sie als freie Regisseurin, Schauspielerin und Autorin mit einem Fokus auf der künstlerischen Verarbeitung dokumentarischer Recherche. Für die Compagnie Fliegende Fische schrieb sie Heimgesucht, das am Residenztheater München uraufgeführt wurde. Als Stipendiatin von Dasarts in Amsterdam begann sie mit Filmarbeiten im öffentlichen urbanen Raum. Von 2010–2013 war sie am Theater Neumarkt in Zürich als Regisseurin, Autorin und Schauspielerin fest engagiert. Ihre Arbeiten wurden auf verschiedensten internationalen Film- und Theaterfestivals gezeigt.

Katarina Schröter
Niederlande/Schweiz/Deutschland
2013
Dokumentarfilm
2014
Panorama