Fragile

Israel 2013, Spielfilm, 104’ | Regie, Buch Vidi Bilu | Bildgestaltung Shai Goldman | Schnitt Joelle Alexis | Ton Aviv Aldema | Produktion Elad Gavish | Darsteller_innen Reymonde Amsellem, Ye- hezkel Lazarov, Hana Laslo, Yael Ben-Dor, Anna Dubrovitsky | Weltvertrieb Marker Films

Jerusalem 1966, ein Jahr vor dem Ausbruch des Sechs-Tage-Kriegs. Im dritten Stock eines alten Hauses im Zentrum lebt eine kleine Familie. Eli, der Vater, arbeitet den ganzen Tag. Seine Frau Ruthy hat sich in ihre eigene Welt zurückgezogen, liegt im Bett und liest Romane, die Eli ihr aus der Bücherei mitbringt. Michal, ihre elfjährige Tochter, fühlt sich einsam und ist gelangweilt. Sie sucht nach Aufmerksamkeit bei den anderen Hausbewohnern und nach Abwechslung in ihrem Viertel. Eines Tages, als Ruthy sich entscheidet, ihr Bett endlich zu verlassen, werden der scheinbare Friede und die Ruhe im Haus empfindlich gestört.

Biografie
Die Regisseurin und Drehbuchautorin Vidi Bilu wurde 1959 in Jerusalem geboren. Sie studierte Fotografie am Hadassah College in Jerusalem, anschließend Film an der Beit Zvi School of Arts, ebenfalls in Jerusalem. Seit ihrem Abschluss in 1998 drehte sie diverse Werbefilme – unter anderem für die israelische staatliche Lotterie Mifal HaPayis und die israelische Grüne Partei und war außerdem als Cutterin und Produzentin tätig. Ihr Debütfilm Close to Home, bei dem sie gemeinsam mit Dalia Hagar Regie führte, gewann 2006 auf den Internationalen Filmfestspielen Berlin den Preis der Confédération Internationale des Cinémas D’Art et Essai (C.I.C.A.E. Award) und zuvor den Preis für das beste Drehbuch beim Jerusalem International Film Festival 2005. Insgesamt war er in über 30 Filmfestivals weltweit nominiert – darunter beim Miami Film Festival und dem Tribeca Film Festival in New York.

Vidi Bilu
Israel
2013
Spielfilm
2014
Panorama