Bann

Deutschland 2011, 8’ | Regie, Bildgestaltung, Schnitt, Kontakt Nina Könnemann

Nina Könnemann beobachtet Angestellte, die sich in der Londoner Innenstadt zum Rauchen in den Nischen und Durchgängen ihrer Büro-Komplexe verstecken. Elegant gekleidete Männer und Frauen, die seit dem jüngsten EU- Rauchverbot auf öffentlichen Plätzen gezwungen sind, ihr unzulässiges Verlangen im Verborgenen zu stillen.

Biografie
Nina Könnemann ist vor allem für ihre dokumentarischen Videos bekannt, die Phänomene der postmodernen Gesellschaft aufgreifen. Sie stellt international aus und erhielt für ihre Arbeiten viele Förderungen – unter anderem von der Kunststiftung NRW, dem DAAD und dem Goethe-Institut. 2010 hatte sie eine Einzelausstellung im Museum of Modern Art in New York. Für die deutsche Band Tocotronic drehte sie außerdem zwei Musik-Videos. Könnemann, 1971 in Bonn geboren, studierte an der Hochschule für bildende Künste Hamburg und lebt und arbeitet in Berlin.

Nina Könnemann
Deutschland
2011
Kurzfilm
2014
Panorama