RWE Filmpreis

Still the Water
(R: Naomi Kawase)

Zum 6. Mal wird beim Internationalen Frauenfilmfestival in Dortmund der RWE Filmpreis für eine Spielfilmregisseurin vergeben. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert, nominiert sind 8 Spielfilme von Regisseurinnen, die bereits auf ein längeres und renommiertes Filmschaffen schauen. Darunter sind Arbeiten aus Polen, Kolumbien, Japan und Iran. Das Spektrum reicht von der Balkankomödie bis zum radikalen doku-fiktionalen Krebsdrama und feiert ein Filmschaffen, wie es diverser kaum sein könnte. Vier der Filme sind als Deutschlandpremieren in Dortmund zu sehen.

Der Preis wird von einer internationalen Jury vergeben, für die in diesem Jahr Kate Kinninmont, Vorsitzende von Women in Film and Television UK, die Regisseurin und Festivalleiterin Amal Ramsis (Ägypten) und die deutsche Schauspielerin Lena Stolze gewonnen werden konnten. Das Preisgeld wird zwischen der Regisseurin (5.000 Euro) und dem deutschen Verleih (10.000 Euro) geteilt zur Förderung der Kinoauswertung des Preisträgerfilms in Deutschland.

Silke Räbiger, Festivalleiterin des IFFF Dortmund | Köln: „In der jüngsten Zeit ist viel Bewegung in die Frage der Gleichstellung von Frauen im Filmgeschäft gekommen, das IFFF Dortmund | Köln hat daran seinen Anteil und ist eines der aktivsten Frauenfilmfestivals weltweit, wenn es darum geht Netzwerke und Debatten anzustoßen."

Carl-Ernst Giesting, Vorstandsvorsitzender der RWE Vertrieb AG: „Das Internationale Frauenfilmfestival ist aus dem Kulturleben der Stadt nicht mehr wegzudenken. Die RWE Vertrieb AG freut sich, dieses für die gesamte Region zukunftsweisende Projekt erneut zu fördern.“

Birgit Jörder, Bürgermeisterin und Schirmfrau des Festivals: "Hier wird die ganze Breite des weiblichen Filmschaffens gezeigt, was insbesondere Berufsanfängerinnen die Möglichkeit gibt, ihre Vorbilder zu erleben.“


Naomi Kawase gewinnt den RWE Filmpreis 2015 mit STILL THE WATER. Die Jury vergibt außerdem eine lobende Erwähnung für die schwarze Komödie BODY der polnischen Regisseurin Małgorzata Szumowska.  


gestiftet von der RWE Vertrieb AG

Weitere Informationen zu den Filmen des Wettbewerbs 2015 finden Sie hier >>

Das vollständige Programm finden Sie hier zum Download >>