Peaches Does Herself

Deutschland 2012, Musical, 80’ | Regie, Buch, Musik Peaches | Bildgestaltung, Schnitt Robin Thomson | Ton Cornelius Rapp | Darsteller_innen Peaches, Danni Daniels u.a. | Produktion I U She Productions | Weltvertrieb I U She Productions

2010 hat die Musikerin und Performerin Peaches ihr Anti-Jukebox- Musical Peaches Does Herself auf die Bühne des Hebbel Am Ufer Theater (HAU) in Berlin gebracht. Daraus hat sie 2012 eine Filmversion entwickelt.

Angeregt von einer 65-jährigen Stripperin findet Peaches darin zu ihrer sexuell expliziten Bühnenperson, gerät zunehmend in Konflikt mit den Erwartungen ihrer Fans und verliebt sich in eine atemberaubende Transsexuelle. In dieser teils autobiografischen Geschichte setzt Peaches sich mit den Themen Gender, Alter und Schönheit auseinander, präsentiert aber auch einfach eine fulminante Electro-Rock-Oper-Show.


Biografie
Die 1966 in Toronto als Merrill Beth Nisker geborene PEACHES ist Musikerin und Performerin mit Kultstatus und gilt als Wegbereiterin des Electro-Clash. Sie ist bekannt für ihre provokanten Liedtexte und ihre sexuell aufgeladenen Bühnenshows. Sie tritt international auf und hat vier Alben veröffentlicht. Neben Gastauftritten auf Alben von R.E.M., Christina Aguilera und The Flaming Lips hat sie unter anderem Duette mit Iggy Pop und Pink aufgenommen sowie Lieder für Bands wie The B-52’s und Le Tigre neu abgemischt. Seit 2009 wird Peaches musikalisch von der Berliner Rockband Sweet Machine begleitet. 2010 brachte sie im Berliner Hebbel am Ufer Theater (HAU) das Musical Jesus Christ Superstar unter dem Titel Peaches Christ Superstar heraus. Darin spielte sie alle Rollen selbst. 2012 debütierte sie als Orfeo in Claudio Monteverdis gleichnamiger Oper. Neben ihrer musikalischen Arbeit ist Peaches Gastdozentin an den Universitäten von New York und Toronto. Peaches lebt und arbeitet derzeit in Berlin. Peaches Does Herself ist ihr erster Film.

Peaches
Deutschland
2012
Musical
2013
Fokus: Exzess