Commodity Fetishism

Deutschland 2012, 5’ | Regie, Realisation Catrine Val

Synopsis
Commodity Fetishism
bewegt sich fließend zwischen Mode und Performance, Kritik und Klamauk. In dem Video verwandelt sich Catrine Val mithilfe von zusammengewürfelten, aber verblüffenden Verkleidungen immer wieder aufs Neue. Dreh- und Angelpunkt ihres Videos ist die Konstruktion.


Biografie
Catrine Val arbeitete zunächst in Wien als Werbegrafikerin. Von 1994 bis 2001 studierte sie Freie Kunst an der Kunsthochschule Kassel. Anschließend setzte sie ihre Ausbildung an der Kunsthochschule für Medien Köln mit einem Postgraduiertenstudium im Fach Mediale Kunst fort. 2004 schloss sie dort ab. Von 2005 bis 2011 war sie an der Kunsthochschule Kassel wissenschaftliche Mitarbeiterin von Bjørn Melhus im Bereich Virtuelle Realitäten. Catrine Val lebt und arbeitet in Kassel.


Filme von Catrine Val
After China 00 2012
Loud Flash #1 2011
Monkey Up 2009
Das Land der Großen Mutter 2003

Catrine Val
Deutschland
2012
Experimentalfilm
2013
Fokus: Exzess