Teah

Slowenien 2007, Spielfilm, 90' | Regie, Buch Hanna A. W. Slak | DoP Karina Kleszczewska | Editor Miloš Kalusek, Tomica Pavlica | Sound Hanna Preuss | Music Bartlomiej Gliniak | Darsteller_innen Nikolaj Burger, Pina Bitenc, Marko Mandic, Sandi Krošl, Tatjana Šojic, Manca Dorrer, Žan Marolt, Senad Bašic, Gruša Kocica, Špela Petkovšek, Maj Klemenc | Produktion Gustav Film

Synopsis

An seinem zehnten Geburtstag passieren seltsame Dinge im altehrwürdigen Zauberwald irgendwo in Slowenien, in dem Martin mit seinen Eltern und seinem Großvater wohnt. Erst ziehen die gleichaltrige Teah und ihre Mutter aus der Stadt mit ins Haus ein, dann tauchen plötzlich seltsame Zeichen an den Bäumen auf. Haben Martins Schulfreunde, die ihn immer wieder ärgern, damit zu tun? Sollen etwa alle alten Bäume für den Bau einer neuen Autobahn gefällt werden? Sogar sein bester Freund, der alte Kastanienbaum, sieht sorgenvoll aus.
Martin sucht eine Möglichkeit, den Zauber zu bewahren, muss jedoch lernen, der Wirklichkeit ins Auge zu blicken. Die Mutter findet, dass es jetzt Zeit wird, sich der Realität zu stellen und mit richtigen Freunden aus Fleisch und Blut für das Überleben des Waldes zu kämpfen.

Ein fantasievoller Film voller märchenhafter Bilder. Die Kluft zwischen der realen Welt da draußen und der eigenen heilen Welt aus Geistern und Elfen kann mit Geduld, Respekt und Aufrichtigkeit überwunden werden.

Biographie

Hanna Slak, geboren 1975 in Warschau, studierte an der Akademie für Theater, Radio, Film und Fernsehen in Ljubljana. Sie ist Autorin und Regisseurin mehrerer international preisgekrönter Kurzfilme. Ihr erster Film FREAKquencies gewann den Nachwuchspreis beim Münchner Hochschulfestival. 1999 wurde sie zur besten aufstrebenden jungen slowenischen Filmemacherin ernannt. Ihr erster Spielfilm Blind Spot gewann den Preis der Ökumenischen Jury bei den 12. Filmtagen in Cottbus. Zurzeit beendet sie ihren Experimentalfilm Matter of Time, den sie mit einer internationalen Crew in Berlin gedreht hat.

Hanna A. W. Slak
Slowenien
2007
Spielfilm
2010
Schulfilm