Alice Guy - Exzess und Feerie

Madame a des envies
Alice Guy. Gaumont production, F 1906

Alice Guy ist eine einzigartige Frau in der Filmgeschichte: Sie war die erste Filmemacherin und eine der ersten, die überhaupt Filme für ein schaulustiges Publikum drehte. Zu sehen sind in Dortmund 13 Kurzfilme aus den Jahren 1900 bis 1907.

Ende des 19. Jahrhunderts begann Alice Guy (1873–1968) ihre Filmarbeit gleichzeitig mit Georges Méliès und den Brüdern Lumière. Im Gegensatz zu diesen Pionieren ist sie aber bis heute selbst bei Fachleuten kaum bekannt, obwohl sie zwischen 1896 und 1920 mehr als1000 Filme drehte. Schon in sehr jungen Jahren war Alice Guy ungewöhnlich selbstständig für ein bürgerliches Mädchen und wurde Ende 1895 Sekretärin von Léon Gaumont in Paris. Kurz darauf unterstützte sie ihren zögerlichen Chef, die Firma zu übernehmen. Das war der Beginn der heute weltbekannten Gaumont-Filmproduktion – damals eine Fabrik für optische Apparate, in der führende Wissenschaftler und Techniker aus und ein gingen. Alice Guy wollte aus diesem Kreis ausscheren und die Kamera zur Produktion unterhaltsamer Filme verwenden. Sie schlug über die Stränge und hatte damit Erfolg, nicht zuletzt finanziellen. So etablierte sie sich als erste Regisseurin und Filmproduzentin der Firma Gaumont. Ihre exzessive Leidenschaft für das Kino spiegelt sich auch in der Vielfalt und im Duktus ihrer Filme wider. Als Regisseurin durchstreift Alice Guy mit Leichtigkeit alle Genres.


Klavierbegleitung
: Maud Nelissen

Mit einer Einführung von Heide Schlüpmann

Im Rahmen der Veranstaltung wird die Dortmunder Schauspielerin Tirzah Haase Auszüge aus "Alice Guy - Autobiographie einer Filmpionierin 1873-1968" lesen.

In Kooperation mit der Kinothek Asta Nielsen

So., 14.4., 14 Uhr, Kino im U

Feerie:

Sage-femme de première classe, F 1902, 5´

Chien jouant à la balle, F 1905, 2´

Au bal de flore, F 1900, 2´

Les fredaines de Pierette, F 1900, 2´

La fée printemps, F 1906, 4´

La fée au fleurs, F 1905, 3´

Exzess:

La glu, F 1906, 4´

La femme collante, F 1906, 2´

Madame a des envies, F 1906, 4´

Le matelas alcoolique, F 1906, 10´

Le frotteur, F 1907, 2´

Les maçonsMaçons, Les, F 1905, 2´

Les resultats du féminisme, F 1906, 3´