Hommage an Anne Charlotte Robertson

Locomotion
Anne Charlotte Robertson, USA 1981

Eine kleine Hommage ist der Avantgarde-Künstlerin Anne Charlotte Robertson gewidmet, die an das Filmemachen und Gärtnern als Überlebens-Strategie glaubte. Sie ist heute eine Ikone des Super-8-Tagebuch-Films, eine Filmkünstlerin, die ihr Medium vielschichtig einsetzte und es als Performance-Künstlerin auch noch ständig anreicherte.

So. 14.4., 14.15 Uhr, Schauburg
Hommage an Anne Charlotte Robertson

Apologies
USA 1983-90, 17´

Locomotion
USA 1981, 7´

A Breakdown (And) After the Mental Hospital
USA 1982/1991, 26´

A Short Affair (And) Going Crazy
USA 1982/1996, 24´

Melon Patches, or Reasons to Go on Leaving
USA 1994, 28´