Schulfilmprogramm Dortmund

Satellite Boy
Regie: Catriona McKenzie (Australien 2012), © Celluloid Dreams

Schulfilmprogramm für Kinder und Jugendliche vom 09. bis 14. April
im Rahmen des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund | Köln 2013

In diesem Jahr bietet das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln Schulen in Dortmund und Umgebung wieder ein engagiertes und spannendes Filmprogramm an. Die ausgewählten Beiträge spiegeln aktuelle gesellschaftliche Themen, sie geben Einblicke in die formale und erzählerische Vielfalt des Kinos und lassen zahlreiche Anschlussmöglichkeiten an den Schulunterricht zu.

Das Filmfestival als Ort des lebendigen Austausches kennenzulernen, tolle Filme zu sehen und gemeinsam und zum Teil mit Gästen über das Gesehene zu diskutieren - dazu laden wir Schülerinnen und Schüler herzlich ein.

Flyer mit Anmeldeformular: Schulfilmprogramm Dortmundfileadmin/Bilder/Filmbildung/Festival_2013/Schulfilmprogramm_Dortmund_IFFF_2013_web.pdf

Ganz praktisch begegnen Kinder dem Medium Film bei TRICKSEN MIT TRICKFILM. Hier gibt es nicht nur Trickfilme zum Thema Märchen zu bestaunen, die Schüler werden bei einer Live-Animation sogar selbst zu Filmemachern. Ein tolles Kinoerlebnis für die Klassen 1-4 verspricht auch der Spielfilm Fidgety Bram, in dem der quirlige Bram wegen seiner Konzentrationsschwäche Probleme in der Schule bekommt.

Ab Klasse 5 (10 Jahre und älter) eignet sich der bildstarke Spielfilm Wintertochter, der 2012 mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurde.

Zwei Programme haben wir für SchülerInnen ab der 6. Klasse geschnürt: Frisch von der Berlinale kommt der australische Film Satellite Boy, der von der dortigen Kinderjury mit einer lobenden Erwähnung ausgezeichnet wurde. Dass kurze Filme die konzentrierte Wahrnehmung auf einzigartige Weise schulen und sich hervorragend für die Filmbildung eignen, wollen wir mit einem Kurzfilmprogramm zeigen. Drei beeindruckende Protagonistinnen lassen uns an ihren Gedanken über sich selbst und die Welt teilhaben.

An Schulklassen ab Jahrgangsstufe 8 richten sich zwei Dokumentarfilme. Im frischgekürten Oscarpreisträger Searching for Sugar Man geht es um den Musiker Sixto Rodriguez, der zum Star wurde, ohne es zu wissen. Vierzehn begleitet vier schwangere Teenager bei der Vorbereitung auf ihr neues Leben als Mutter.

Den Älteren ab Klasse 11 (ab 16 Jahren) legen wir Pluto ans Herz, ein echter Genrefilm für die große Leinwand. Der mitreißende Thriller erzählt von Leistungsdruck und Konkurrenz im Bildungssystem Südkoreas. Und wer am Sonntag mit Freunden oder Eltern ins Kino will, dem präsentieren Elftklässler des Dortmunder Max-Planck-Gymnasiums den Kurzfilm WASP, zu dem sie selbst die Untertitel erstellt haben.

Für die jüngeren Zuschauer bis 12 Jahren sprechen wir Filme live im Kinosaal ein. Ein Verfahren, das seit vielen Jahren auf zahlreichen internationalen Kinderfilmfestivals erfolgreich praktiziert wird.

Nach jeder Vorführung bieten wir ein moderiertes Filmgespräch an. Hier können Fragen zu Inhalt und Form gestellt, Produktionshintergründe geklärt und Erfahrungen ausgetauscht werden.

Ein wichtiger Hinweis zum Schluss: Das Programm richtet sich natürlich an Mädchen und Jungen. Sprechen Sie uns an, wenn wir bei der Vor- oder Nachbereitung der Filme behilflich sein können. Wir freuen uns auf ein neugieriges Publikum!

Information und Anmeldung:
Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln
c/o Kulturbüro der Stadt Dortmund
Küpferstr. 3, 44122 Dortmund
Tel.: 0231 / 50-24841
Fax: 0231 / 50-25734
thoele@frauenfilmfestival.eu

Kinos:
Dienstag–Freitag:
Dortmunder U
RWE Forum | Kino im U
Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund
Eintritt: 3,- Euro (Begleitpersonen haben freien Eintritt)

Sonntag:
Schauburg
Brückstraße 66, 44135 Dortmund
Eintritt frei