Lucky Seven

© Nominal Film
Deutschland 2011, Spielfilm, 35mm Farbe, 26’ | Regie & Buch Claudia Heindel | Bildgestaltung Marc Mc Cauley | Schnitt Ulrike Tortora, Claudia Heindel, Saskia Kievits | Ton Matteo de Pellegrini | Musik Adam Leonard | Darsteller_innen Adam Doherty, Sean Canning, Ryan Green, Adam Lapicki | Produktion Nominalfilm | Verleih Nominalfilm

»Authentisch und gut beobachtet, auf den Punkt erzählt und mit poetischer Bildsprache wirft Claudia Heindels Abschlussfilm einen zärtlichen Blick auf eine raue Wirklichkeit.«
Aus der Nominierung für den First Steps Award

Drei Jungs in Nordirland auf der Schwelle zum Erwachsenwerden: Einer, der außer Kontrolle gerät, um das Leben zu spüren. Ein anderer, der versucht, sich zu finden, und ein dritter, der gerade dabei ist, einer von ihnen zu werden. Sie haben keine Ziele, außer irgendwie die Zeit tot zu schlagen und ihre jugendliche Energie an Dingen, Tieren und Menschen zu testen. Jeder Tag ist anders und doch ist jeder Tag gleich.

 

Biografie
Nach dem Abitur sammelte CLAUDIA HEINDEL erste Erfahrungen in Fotostudios und bei Dokumentar– und Spielfilmproduktionen in Deutschland und Nordirland. Es folgte ein Regiestudium mit dem Fokus Dokumentarfilm, Fernsehjournalismus und Werbung an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Lucky Seven ist ihr Abschlussfilm. Claudia Heindel arbeitet als Fotografin, Autorin, Cutterin und Regisseurin. Derzeit arbeitet sie an ihrem Debütfilm. 

 

Filme von Claudia Heindel
Heimat – Eine Suche 2009

 

Samstag, 21. April 2012, 20.00 Uhr, Odeon 1, Ticket

Claudia Heindel
Deutschland
2011
Kurzfilm
2012
Panorama