Ik Ben Een Meisje!

Niederlande 2010, Dokumentarfilm, Beta SP, Farbe, 15’ | Regie & Buch Susan Koenen | Bildgestaltung Reinout Steenhuizen | Schnitt Susan Koenen, Denise Janzee | Ton Bouwde Mulder | Produzent Albert Klein Haneveld | Weltvertrieb Hollandse Helden

Manches 13-jährige Mädchen träumt von diesem netten, aber schwer zu erreichenden Jungen. Bei Joppe ist das nicht anders. Sie sucht Rat bei ihrer Freundin, wie sie sich mit Brian verabreden soll. Doch wie soll sie ihm erklären, dass sie als Junge geboren wurde?
In Susan Koenens Dokumentarfilm erzählt Joppe von ihrem alltäglichen Leben. Sie erzählt von ihrer Schulsituation, von den Reaktionen der Mitschüler_innen und redet offen über ihre Gefühle und ihre Zukunftsplanung.

 

Biografie
Die Dokumentarfilmerin SUSAN KOENEN wurde 1974 in Den Haag geboren. Sie ist fasziniert von Menschen, die anderen im Sozialen als Rollenmodell dienen können. So zeigen ihre Filme Jugendliche, die auf originelle Weise versuchen, ihr Leben zu leben (Elena in Wonderland), deren beste Freundin an einer tödlichen Krankheit stirbt (Laura & Anne 4 Ever) oder Erwachsene, die sich in besonderer Weise um die Bedürfnisse unterprivilegierter Kinder im multikulturellen Milieu Amsterdams kümmern (Het Wilde Westen).

 

Filme von Susan Koenen (Auswahl)
Het Wilde Westen 2010 | Het Geheim van de Rij 2009 | Laura & Anne 4 Ever 2008| Elena in Wonderland 2008 | Ik Heb Een Plan 2004 | Toch Uit 2001 | Impasse 1999

 

Freitag, 20. April 2012, 15.30 Uhr, Filmforum, Ticket

Susan Koenen
Niederland
2010
Dokumentarfilm, Kurzfilm
2012
begehrt! - filmlust queer