12 Sketches on the Impossibility of Being Still

Großbritannien 2011, Animationsfilm, DigiBeta Farbe, 8’, oW | Regie, Buch, Schnitt, Ton Magali Charrier | Bildgestaltung Fran Weston | Musik Heather Truesdall, Natasha Zielazinski | Darsteller_innen Selina Papoutseli, Tom Lyall | Produzentin Magali Charrier | Weltvertrieb Magali Charrier

12 Sketches on the Impossibility of Being Still ist die Zusammenstellung von zwölf animierten Szenen, allesamt Versuchsanordnungen auf der Suche nach einem Raum, in dem nichts passiert: dem Grenzbereich zwischen Dir und mir, zwischen Hier und Dort, Geräusch und Stille, Bewegung und Stillstand.

 

Biografie
MAGALI CHARRIER ist Filmemacherin und Künstlerin und entwickelt experimentelle Animationsfilme. Im Verlauf ihres Werdegangs als Künstlerin, Animationsfilmerin und Live-Performerin entwickelte sie in ihrer Arbeit eine sehr individuelle Ästhetik. Vor allem erforscht sie Ideen zu den Themen Bewegung und Stille. In ihren neueren Werken arbeitet sie verstärkt zeichnerische Elementen in die Filme ein, um nach der Materialität von Bewegung und menschlicher Präsenz zu suchen. Magali Charrier lebt und arbeitet in London.

 

Filme von Magali Charrier (Auswahl)
The Spaces Between Us 2006 | There Will Be Something Later 2006 | Tralala 2004 | Left or Right for Love? 2003 | Minou 2002 | Showreel 2000

 

Freitag, 20. April 2012, 22.00 Uhr im Odeon 1
Ticket

Ton Magali Charrier
Großbritannien
2011
Animationsfilm
2012
Panorama