Die Jury

Die Jury 2012
Xiaolu Guo, Julia Jentsch, Lucy Virgen

Xiaolu Guo, geboren in einem chinesischen Fischerdorf, studierte Literatur und Filmwissenschaften an der Beijing Film Academy. Noch als Studentin wurde sie mit dem National Filmwriter Prize für ihr Drehbuch Love in the Internet Age ausgezeichnet. 2002 zog Guo nach London und machte sich als Filmemacherin und Schriftstellerin einen Namen. 2004 debütierte sie mit The Concrete Revolution, einer Dokumentation über den Bau-Boom in Beijing. Ihr Roman „A Concise Chinese-English Dictionary for Lovers“ (2007) wurde in über 25 Ländern veröffentlicht und wird in Kürze von Wayne Wang verfilmt. 2009 gründete Xiaolu Guo in London und Beijing das Metaphysical Cinema Syndicate. Es fördert Filmproduktionen, die für ein freies Kino außerhalb konventioneller Erzählweisen stehen. Beim diesjährigen Festival zeigt Xiaolu Guo in der Sektion Panorama ihre eigene Romanverfilmung UFO in Her Eyes (D 2010), eine Gesellschafts-Satire über die wirtschaftliche und soziale Transformation eines kleinen Bauerndorfes in China. Ab April ist sie Stipendiatin der Sparte Film des DAAD-Künstlerprogramms in Berlin.

Julia Jentsch, die an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« studierte, war bis 2006 Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele. Einem größeren Publikum wurde sie bekannt durch ihre Rolle in Hans Weingartners Film Die fetten Jahre sind vorbei, der 2004 beim Festival de Cannes mit dem Preis der Jury ausgezeichnet wurde. Für ihre Rolle als Sophie Scholl in Marc Rothermunds Drama Sophie Scholl - Die letzten Tage erhielt sie den Silbernen Bären als beste Schauspielerin, den Deutschen Filmpreis als beste Hauptdarstellerin und den Europäischen Filmpreis als beste Darstellerin. In Hermine Huntgeburths Literaturverfilmung Effie Briest spielte sie 2009 die Titelrolle.

Lucy Virgen, ist Kuratorin, Filmkritikerin und Journalistin. Sie war Mitglied einer Gruppe um den Historiker Emilio García Riera, die an der Universität von Guadalajara das Zentrum für Filmstudien (CIEC) gründeten. Lucy Virgen hat für verschiedene Tageszeitungen gearbeitet, darunter Reforma, Público, Luvina und das Magazin Cinemais. In den vergangenen zehn Jahren moderierte sie eine eigene Radiosendung. Außerdem ist sie Gründungsmitglied des Online-Magazins The Thinking Eye. Von 2006 bis 2010 leitete sie das Internationale Filmfestival in Guadalajara. Während dieser Zeit wuchs sowohl das Festivalprogramm als auch dessen künstlerische Qualität entschieden. Derzeit arbeitet Lucy Virgen bei Ventana Sur, dem lateinamerikanischen Filmmarkt in Buenos Aires und publiziert Filmkritiken.