Profil

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln findet in jährlich wechselndem Rhythmus in den Städten Köln und Dortmund statt.


WETTBEWERBE

Standort Dortmund:
Internationaler Spielfilmpreis: 25.000 Euro
Dortmunder Dokumentarfilmpreis (Ehrenpreis): 10.000 Euro
Publikumspreis: 1.000 Euro

Standort Köln:
Internationaler Debut-Spielfilmpreis: 10.000 Euro
Nationaler Nachwuchspreis für Bildgestalterinnen: 5.000 Euro
(vormals in Dortmund)
Publikumspreis: 1.000 Euro


SEKTIONEN

Standort Dortmund:
"Fokus" – Biennal wechselnder Themenschwerpunkt: Programme zu einem gesellschaftspolitischen Thema – Filme aller Genres quer durch die Filmgeschichte

Standort Köln:
"Panorama" – Forum aktueller Filmproduktionen von Frauen (alle Genres)
"begehrt! – filmlust queer" – Forum aktueller Lesben- und Transgender-Filme
"Fokus" – Biennal wechselndes Länderprogramm


FILMBILDUNG

Schulfilmprogramm
An beiden Standorten bietet das IFFF Dortmund | Köln flankierend zum Festival ein Schulfilmprogramm für Kinder und Jugendliche an.

Workshops
Im Rahmen des jeweiligen Festivals wechselnde Angebote zur praktischen Medienarbeit für Mädchen zwischen 14 und 18 Jahren.


WEITERBILDUNG

Praxis- und Theorieworkshops für Fachbesucherinnen und -besucher sind fester Bestandteil des Festivals.