Oerökbefogadás (Adoption)

Ungarn 1975, 90' Director Márta Mészáros | Camera Lajos Koltai | Screenplay Márta Mézáros, Ferenc Gunwalsky, Gyula Hernádi | Actor/Actress Katalin Berek, Gyöngyvér Vigh, Péter Fried | Producer Miklós Köllö Distributed by Filmunió Hungary

Synopsis

Kata ist Industriearbeiterin, Anfang 40, und sie lebt allein. Um der Einsamkeit und Leere in ihrem Leben zu entfliehen, wünscht sie sich ein Kind von ihrem verheirateten Liebhaber. Der aber möchte keine Komplikationen, auch wenn Kata bereit ist, das Kind alleine aufzuziehen. Eines Tages sucht die junge Anna aus dem benachbarten Jugendheim Zuflucht bei Kata. Zwischen den beiden ungleichen Frauen entwickelt sich eine aufrichtige und vertrauensvolle Beziehung. Annas Sehnsucht nach einer Mutter macht Kata klar, dass sie ihr Leben ändern muss. Sie hilft Anna, aus dem Heim heraus zu kommen und den Mann zu heiraten, den sie liebt.

Biographie

Die 1931 geborene Regisseurin und Drehbuchautorin Márta Mészáros absolvierte die Theater- und Filmschule in Budapest und war bereits in den 1970er Jahren eine der führenden Regisseurinnen Ungarns, die das Dilemma von Frauen zwischen sozialen und politischen Zwängen im kommunistischen Alltag thematisierte. In den 1980er Jahren schuf sie einen dreiteiligen Filmzyklus, der von der Emigration und dem Tod der Eltern im Zuge der brutalen stalinistischen Umsiedlungspolitik erzählt: Diary for My Children (1982), Diary for My Loves (1987) und Diary for My Parents (1990).

Filme von Márta Mészáros (Auswahl)
Eltávozottnap (The Girl) 1968 | Naplógyermekeimnek (Diary for My Children) 1982 | Naplószerelmeimnek (Diary for My Loves) 1987 | Naplóapámnak, anyámnak (Diary for My Parents) 1990

Márta Mészáros, Marta Meszaros
Ungarn
1975
Spielfilm
2011
Fokus: Was tun