Das eine machen, das andere nicht lassen – Broterwerb und Filmemachen

Workshop und zwei Filmabende mit den Dokumentarfilmregisseurinnen Tamara Trampe, Corinna Wichmann und Anna Wahle

"No job!" ist das Credo von Künstlerinnen und Künstlern, die sich kompromisslos ihrer Arbeit widmen und sich mit dieser Maxime vor der Verführung schützen, dem Wunsch nach finanzieller Sicherheit nachzugeben. Doch Kompromisslosigkeit ist mit dem Marktwert von Dokumentarfilmen nicht immer vereinbar. Wie können Dokumentarfilmerinnen ihre Produktion verstetigen und dies vereinbaren mit Tätigkeiten wie Lehren, Kuratieren, Schnitt, Kamera oder dramaturgischer Beratung bei anderen Filmproduktionen? Was sind die Strategien für die Zeitbudgets und wie können solche Jobs gefunden werden, die das Filmemachen bereichern statt ablenken? Gibt es eine Kunst des Kompromisses? Mit drei Dokumentarfilmerinnen unterschiedlicher Generationen - Tamara Trampe, Corinna Wichmann und Anna Wahle - soll die verbreitete, aber häufig verschwiegene Koexistenz unterschiedlicher Tätigkeiten rund um das Filmemachen in einem intensiven Erfahrungsaustausch aufgegriffen werden.

Eine Veranstaltung des IFFF Dortmund | Köln mit der dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW und LaDOC


Filmprogramm zum Workshop

Donnerstag, 20. Januar 2011, 20.00 Uhr
WIEGENLIEDER
Regie: Tamara Trampe & Johann Feindt, Deutschland 2009, 97 Min., 35mm
„Können Sie sich an ein Lied erinnern, das Ihre Mutter Ihnen zum Schlafengehen gesungen hat?“ - die Frage ist der Türöffner für Erinnerungen vieler Menschen mit unterschiedlichen Lebensverläufen.

Freitag, 21. Januar 2011, 20.00 Uhr
AUF DER SICHEREN SEITE
Regie: Corinna Wichmann & Lukas Schmid, Deutschland 2009, 80 Min., 35mm
Ein Film über die Entstehung von „Gated Communities“ in den Megacities auf drei Kontinenten. Und darüber welche Funktion und Bedeutung ihre Bewohner dem luxuriösen Leben hinter den Mauern geben.

Die Filme von Anna Wahle werden im Rahmen des Workshops gezeigt.

Veranstaltungsort
Filmforum im Museum Ludwig
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Tel.:0221-/221-24498
www.filmforumnrw.de

Eintritt
Workshop und Filmvorführungen: 10 € (Einzelfilm 5 €)
Die Gebühr wird vor Ort entrichtet.

Anmeldung

Anmeldeschluß ist der 12. Januar 2011!

Kontakt / Informationen
dfi (at) filmbuero-nw.de



vorherige News