Light Work Mood Disorder

USA 2006, Experimentalfilm, 26' | Regie, Buch, Bildgestaltung, Schnitt, Ton, Produktion Jennifer Reeves | Musik Anthony Burr

Synopsis
Zusammengenähtes Found Footage aus Lehrfilmen und geschmolzene Pharmazeutika, die direkt auf dem Filmmaterial fixiert wurden, bilden eine konzentrierte Verbindung mit pulsierenden elektronischen Sounds und einer akustischen multitonalen Bassklarinette. Der Doppelprojektionsfilm entstand als Performance mit Livemusik.

Jennifer Reeves' Experimentalfilme durchbrechen die Grenzen des Films durch "Missbrauch" des Materials und Techniken der direkten Bearbeitung des Filmstreifens. Ihre Arbeit kreist stets um die Themen Erinnerung, Geisteszustand, Feminismus, Sex und Politik.

 

Biographie
Die New Yorker Filmemacherin Jennifer Reeves wurde 1971 in Ceylon geboren. Ihre Filme wurden weltweit gezeigt. 2007 war sie Gewinnerin des "Wexner Center Capital Residency Award". The Time We Killed wurde auf den "Internationalen Filmfestspielen Berlin", dem "Outfest Los Angeles" und dem "Tribeca Film Festival" in New York ausgezeichnet. Jennifer Reeves ist auch als Filmdozentin tätig.

Jennifer Reeves
USA
2006
Experimentalfilm, Kurzfilm
2008
Panorama