Lezzieflick

Österreich 2008, Animationsfilm, 7' | Regie, Buch, Animation, Bildgestaltung, Ton, Produktion Nana Swiczinsky | Musik Andi Haller

Synopsis
Ein dekonstruktiver Remix vorhandener Heteropornos mit pseudolesbischer Handlung. Die sexuellen Handlungen sind klar erkennbar. Die Körperformen jedoch verfließen und wandeln sich ständig. Durch den Gebrauch von Morph-Software wird das grobe Raster der Print-Bilder moiréartig verzerrt, einige Pixel werden zu sperrigen Flächen aufgeblasen, andere zu nadelartigen Linien gequetscht.

 

Biographie
Nana Swiczinsky wurde 1969 in Wien geboren. Nach einer Ausbildung zur Grafik-Designerin studierte sie an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien Malerei & Animationsfilm. Sie arbeitete als Gerichtszeichnerin für eine Tageszeitung und Illustratorin für Printmedien und Werbung. 1993 nahm sie am Trans-European Animation Marathon der Folimage-Studios in Valence (Frankreich) teil. 1993/94 studierte sie am Institut St. Luc in Brüssel und seit 1996 als Postgraduierte an der Kunsthochschule für Medien in Köln.

Nana Swiczinsky
Össterreich
2008
Animationsfilm, Kurzfilm
2010
begehrt! - filmlust queer