Lena, Stella, Ümmü und die Anderen

Deutschland 2009, Dokumentarfilm, 45' | Regie, Buch Betty Schiel | Bildgestaltung Gertrud Schweers | Schnitt Anika Simon | Ton Günter Friedhoff | Musik Angelika Niescier | Produktion Häuserl-Film

Synopsis
Die Kinder der M3, Mittelstufe der Hansaschule Gelsenkirchen Bulmke-Hüllen, toben ausgelassen durch die Flure, spielen, lernen, schimpfen und zerstören. Im Klassenzimmer, auf dem Schulhof, im Schwimmbad oder bei einem Ausflug spielen sich kleine und große Dramen ab. So wie im Leben und an anderen Schulen auch.
Der Film zeigt den Alltag an einer Förderschule für geistig Behinderte. Jedes Kind dort hat ganz eigene Vorzüge und Fähigkeiten, die es in die Gemeinschaft einbringt. Zusammen sind sie ein Team: Lena, Stella, Ümmü und die Anderen.

Lena , Stella, Ümmü und die Anderen läuft im Schulfilmprogramm des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund | Köln im Dokumentarfilm-Block Anders Sein in Kooperation mit doxs! Duisburg.

 

Biographie
Betty Schiel, geboren 1969 in Rheinhausen, studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, Romanistik und Germanistik an der Ruhr Universität Bochum, der Sorbonne Paris und der University of Glasgow. Seit 1996 ist sie freiberuflich als Journalistin und Filmkuratorin tätig, maßgeblich für das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln.

Betty Schiel
Deutschland
2009
Dokumentarfilm
2010
Schulfilm