Kinder vom Friedrichshof, Die (The Children of the Commune)

Deutschland 2009, Dokumentarfilm, 81' | Regie, Buch Juliane Großheim | Bildgestaltung Sandra Merseburger | Schnitt Barbara Gies | Ton Florian Matzku | Musik Attila Mühl, Andy Simanowitz | Produktion Lunafilm

Synopsis
"Da Otto Mühl unser aller Vater war, brauchten wir keine Väter."
Nina

Die Kommune des Wiener Aktionskünstlers Otto Mühl will ab Anfang der 1970er Jahre mit Hilfe der Aktionsanalyse den neuen, freien Menschen schaffen. Die Aktionsanalyse basiert unter anderem auf den Ideen Wilhelm Reichs, der Urschrei- und der Gestalttherapie. Vor allem die Kinder der Kommune, die 1974 auf den Friedrichshof im Burgenland zieht, sollen dem neuen Ideal entsprechen. Auch sie müssen sich regelmäßig bei der sogenannten Selbstdarstellung vor der Gruppe präsentieren. Außenwelt findet nicht statt.
Die Kommune unterhält auf dem Gelände eine eigene Schule. Mühl sieht in der Kleinfamilie den Ursprung allen Übels. Der Gegenentwurf: gemeinsame Sexualität, Gemeinschaftseigentum, die Verbindung von Happening und Körperkunst und die konsequente Aufhebung jeglicher Zweierbeziehungen. Aus dem Gesellschaftsexperiment entwickelt sich bald eine totalitäre Psychosekte. Otto Mühl wird 1991 in Österreich wegen Unzucht mit Minderjährigen und anderen Delikten zu sieben Jahren Haft verurteilt.

In Die Kinder vom Friedrichshof blicken fünf ehemalige Kommune-Kinder auf ihre Zeit in der Kommune zurück und berichten von ihrem heutigen Leben. Besonders anschaulich werden ihre Erlebnisse durch das reiche und zum Teil kuriose Archivmaterial aus dem Innenleben der Kommune.

 

Biographie
JULIANE GROSSHEIM wurde 1982 in Berlin geboren. Sie studierte zunächst Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft an der Freien Universität Berlin, dann Fotografie an der fas.akademie in Berlin. 2003 nahm sie ihr Filmstudium an der Kunsthochschule für Medien Köln auf. Die Kinder vom Friedrichshof ist ihr Abschlussfilm. Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund I Köln zeigte 2008 ihren Kurzfilm Bescheidenheit ist eine Zier.

Juliane Großheim
Deutschland
2009
Dokumentarfilm
2010
Panorama