Open House

USA 2009, Dokumentarfilm, 30' | Regie, Realisation Diane Nerwen

Synopsis

Im Brooklyner Stadtteil Williamsburg entstehen rund vierzig Hochhäuser, die das Gesicht des Viertels drastisch verändern. Open House zeigt diesen Prozess und thematisiert, wie gewachsene Strukturen buchstäblich zerstört werden, wenn Stadtentwickler aus dem entfesselten Immobilienmarkt Kapital schlagen und örtliche Eigentümer unter Druck geraten, ihre Häuser zu verkaufen.

Biographie

Die Arbeiten der amerikanischen Videokünstlerin und Medienkunsterzieherin Diane Nerwen werden international gezeigt. Unter anderem auf den Internationalen Filmfestspielen Berlin, im Museum of Modern Art, im Guggenheim Museum (beide New York) und in der Tate Modern in London. Sie erhielt in den USA mehrere Stipendien und lebte 2001 als Artist in Residence des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD) in Berlin.

Filme von Diane Nerwen
Open House/Chapter 1: Removal 2008
FUH 2006
The Sexorcist: Reverginize 2005
The Thief of Bagdad 2003
The Great Yiddish Love 2002
In the Blood 2000
Spank 1999
Under the Skin Game 1986

Diane Nerwen
USA
2009
Dokumentarfilm, Kurzfilm
2011
Fokus: Was tun