Garçons Manqués

Deutschland 2007, Dokumentarfilm, 34' | Regie, Buch, Schnitt Susan Gordanshekan | Bildgestaltung Anne Bürger | Ton Sarah Blätz | Musik Sebastian Fischer

Synopsis
Imane ist 15 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in der Hochhaussiedlung "Les Bosquets" im Pariser Vorort Montfermeil, in dem im Oktober 2005 die Vorstadtkrawalle ihren Anfang nahmen. Der Fußballplatz ist für die Bewohner ein zentraler Ort, an dem sich der Alltag abspielt. Imane und Sephora werden von allen als "garçons manqués" - als verkappte Jungs bezeichnet. In der Siedlung ist es nicht einfach ein Mädchen zu sein; der Fußball schafft Zusammenhalt und bildet ein Ventil für Aggressionen.
Imane träumt davon, Polizistin zu werden, um mit den Vorurteilen aufzuräumen, dass Araber "nur Scheiße bauen". Doch dann flammen die Krawalle zwischen den Jugendlichen und der Polizei wieder auf ...

 

Biographie
Susan Gordanshekan wurde 1978 in Kassel geboren. Sie studierte an der "Fachhochschule für Design und Medien Hannover" und an der "École des Beaux Arts Saint Etienne". Seit 2002 ist sie freie Mitarbeiterin beim "Norddeutschen Rundfunk". Seit 2004 studiert sie Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik an der "Hochschule für Fernsehen und Film München".

Susan Gordanshekan
Deutschland
2007
Dokumentarfilm, Kurzfilm
2008
Panorama