Fia! (Fia og klovnene)

Norwegen 2003, Spielfilm, 95' | Regie, Buch Elsa Kvamme | Bildgestaltung Kjell Vassdal | Schnitt Tomas Teng | Ton Sturla Einarson | Musik Geir Bohren, Bent Aserud | Darsteller_innen Sergio Bini, Klara Doving, Minken Fosheim u.a. | Produktion Dinamo Story AS | Verleih Schlingel - Internationales Filmfestival für Kinder und junges Publikum (deutsche Fassung)

Synopsis
Fia ist acht Jahre alt und lebt allein mit ihrer aufgedreht-chaotischen Mutter, die hauptsächlich an sich denkt und den gemeinsamen Alltag nicht bewältigt. Verdrehte Welt: Fia sorgt für das Wohlbefinden ihrer Mutter und vernachlässigt ihr eigenes. Bald wird das Jugendamt darauf aufmerksam und bringt Fia in einer ihr zugewandten, liebevollen Pflegefamilie unter. Aber das Mädchen ist damit überfordert, sie will die Liebe zu ihrer Mutter nicht verraten, obwohl sie immer wieder von ihr enttäuscht wird. Unterstützung erfährt sie von ihrem Freund, dem Clown Bustric.
Jedes Mal, wenn sie ihn braucht, ist er da. Fia hofft inständig, mit Bustrics Magie die Welt wieder in Ordnung bringen zu können. Und zum Schluss ist sie das auch, weil Fia es schafft, sich frei zu entscheiden.

 

Biographie
Die Regisseurin Elsa Kvamme, geboren 1954 in New York und aufgewachsen in Oslo, begann als Schauspielschülerin am Odin Theater in Dänemark. Nach Studienaufenthalten in Indien und Bali gründete sie eine der ersten freien Theatertruppen Norwegens, die Saltkompagniet, die sechs Jahre lang in ganz Europa auftrat. Elsa Kvamme schrieb über 20 Theaterstücke, übersetzte Jacques Brel ins Norwegische und veröffentlichte drei CDs mit eigenen Songs. Nach einem Filmstudium in New York schrieb sie das Drehbuch zu dem Kinderfilm Maja Steingesicht. Anschließend drehte sie die Dokumentarfilme Tysklandsstudenter und Eine Dame mit Hut. Fia! ist Elsa Kvammes Spielfilmdebüt.

Elsa Kvamme
Norwegen
2003
Spielfilm
2009
Schulfilm