Father

Südafrika 2006, 5' | Regie, Realisation Robert Hamblin

Synopsis
"Ich lebte in einer Wohnung mit vielen Spiegeln, und da war dieser Mann im Spiegel, der mich nicht losließ."
Robert Hamblin

Robert Hamblin ist ein Transmann. Er war einmal eine Frau (und Lesbe) und ist nun ein Mann - war schon immer, so lange er denken kann, ein Mann. Und er war immer ein Künstler.
In dieser behutsamen Erkundung der emotional und physisch verdeckten wahren Identität verarbeitet Hamblin die Erfahrungen seines schwulen Vaters als Wegbereiter seines eigenen Übergangs zum Mann-Sein.

 

Biographie
In seiner Fotografie und Kunst erzählt der Südafrikaner Robert Hamblin von der menschlichen Existenz und setzt sich mit Gender auseinander. Er begann als die einzige Frau im Fotografenteam einer Johannesburger Tageszeitung und war mit 21 Freelancer. Es folgte eine erfolgreiche Karriere als Konzeptkünstler und kommerzieller Fotograf. 2004 erhielt er den "Houston Center for Photography Fellowship Award".

Robert Hamblin
Südafrika
2006
Experimentalfilm, Kurzfilm
2008
begehrt! - filmlust queer