Drum Room

Großbritannien 2007, 15' | Regie, Buch, Ton, Produktion Miranda Pennell | Bildgestaltung Patrick Duval | Schnitt John Smith

Synopsis
Die leeren Räume eines unbestimmten Gebäudes öffnen sich, um die Sicht auf eine Gruppe von angehenden Musikern frei zu geben, die gleichzeitig alleine spielen. Drum Room reflektiert die Beziehung von Individuum und Gruppe, dekonstruiert die Architektur einer Musikschule und spielt mit den unerwarteten Klangrelationen darin.
Der Film wurde im "Brighton Institute of Modern Music" gedreht und enthält Auszüge aus dem Clip "It Ain't Me" von Rachael Golding.

 

Biographie
Die Künstlerin und Filmemacherin Miranda Pennell lebt in London. Ursprünglich studierte sie zeitgenössischen Tanz in New York und Amsterdam und begann danach die menschliche Bewegung durch den Film zu erkunden. Pennells Filme und Videos werfen den Blick auf das Ritual und die Performance im Alltäglichen. Sie gewannen zahlreiche Preise, darunter die "Biennale de l'Image en Mouvement Genf" (2005), das "Ann Arbour Film Festival Michigan" (2004), das "Cork International Film Festival" (2003) sowie den "Grand Prix International Video Danse Sète" (1997).

Miranda Pennell
Großbritannien
2007
Dokumentarfilm
2008
Panorama