Cowboy Angels

Frankreich 2007, Spielfilm, 90' | Regie, Produktion Kim Massee | Buch Chloé Marcais, Kim Massee | Bildgestaltung Marc Romani | Schnitt Amandine Clisson | Ton Vincent Arnardi | Musik Laurent Petitgand, Kim Massee | Darsteller_innen Diego Mestanza, Stefano Cassetti, Noëlie Giraud, Françoise Klein, Thierry Levaret, Laurent Petitgand, Régis Romele

Synopsis
"Bevor man Kinder hat, denkt man, dass der Erwachsene dem Kind etwas weitergibt, dass man den jungen Charakter formt. In Wahrheit ist es umgekehrt."
Kim Massee

Der junge Pablo lebt mit seiner Mutter in einem billigen Pariser Hotel. Sie kommt und geht, wie es ihr passt, und der elfjährige Sohn muss sich selbst durchschlagen ? in den Cafés, wo die beiden wohlbekannt sind.
Als sie ihn wieder einmal allein lässt, hat Pablo genug. Er überzeugt Louis, einen heruntergekommenen Pokerspieler, ihn nach Spanien zu fahren, um nach seinem Vater zu suchen.

Kim Massee erzählt die Geschichte einer Männerfreundschaft. Die Regisseurin besetzte die Hauptrolle in dem Roadmovie Cowboy Angels mit ihrem eigenen Sohn, Diego Mestanza. Über den Titelsong "A Blessing in Disguise" sagt sie: "Ich wollte einen Bob Dylan Song, aber ich konnte mir keinen leisten. Also habe ich mir meinen eigenen Bob Dylan Song geschrieben."

Deutsche Erstaufführung

 

Biographie
Die amerikanische Regisseurin Kim Massee, wuchs in Frankreich auf und verbrachte den Großteil ihres Lebens zwischen New York und Paris. Die Darstellerin und Drehbuchautorin arbeitete mit internationalen Filmemachern wie Raoul Ruiz, Raymond Depardon, Jack Garfein, Wim Wenders, Jim Jarmusch, Tom Decillo, Steve Buscemi und Howard Buten zusammen.
Nachdem sie bei diversen Kurzfilmen Regie führte, präsentiert Kim Massee mit Cowboy Angels ihren ersten langen Spielfilm.

Kim Massee
Frankreich
2007
Spielfilm
2008
Debüt-Spielfilmwettbewerb