Art Must Be Beautiful Artist Must Be Beautiful

Dänemark 1975, 14' | Regie, Bildgestaltung, Ton, Darstellerin, Produktion Marina Abramovic

Synopsis
Marina Abramovic fährt sich mit Kamm und Bürste durch das Haar. Im Rhythmus der Handlung wiederholt sie ruhig und sachlich: „Art must be beautiful, artist must be beautiful." Intensität und Geschwindigkeit nehmen allmählich zu, bis die alltäglichen Frisierutensilien sich in Schmerz erzeugende Werkzeuge verwandeln. Die Video-Aufzeichnung zeigt die Kurzfassung einer einstündigen Performance im Rahmen des Charlottenburg Art Festivals in Kopenhagen.
Art Must Be Beautiful, Artist Must Be Beautiful ist Teil des Kurzfilmprogramms Performanz der Körper Feministische Avantgarde 60er/70er Jahre.

 

Biographie
Marina Abramovic studierte Kunst in Belgrad. Ihre Performances, in denen sie ihren Körper zum Ausgangspunkt der künstlerischen Arbeit machte und dabei vielfach bis an die Grenze der physischen Belastbarkeit ging, präsentierte sie weltweit. Ab 1975 lebte sie in Amsterdam und arbeitete bis 1988 mit ihrem Lebenspartner Ulay zusammen. 1997 erhielt Abramovic den Goldenen Löwen der Biennale in Venedig für ihre Videoperformance-Installation Balkan Baroque. Sie lehrte unter anderem an der Académie des Beaux-Arts Paris und an der Hochschule der Künste Berlin. Seit 2005 lebt sie in New York, wo sie die Independent Performance Group (IPG) gründete.

Marina Abramovic
Dänemark
1975
Experimentalfilm, Kurzfilm
2009
Fokus: Freiheit