She's a Boy I Knew

Kanada 2007, Dokumentarfilm, 70' | Regie, Buch, Bildgestaltung, Schnitt, Sound Gwen Haworth | 2D Character Animator Michael A. Mann, Diego Maclean, Flying Fish Productions

Synopsis

"Wenn wir jemals aus dem 'Repräsentationsghetto' ausbrechen wollen, in das Film & Fernsehen uns gesteckt haben, dann ist es unerlässlich, dass wir die Kamera in die Hand nehmen und anfangen, unsere eigenen Geschichten zu erzählen."
Gwen Haworth

Eltern verloren ihren Sohn, Schwestern ihren Bruder und eine Frau verlor ihren Ehemann, als Steven Haworth auf die quälende innere Stimme seiner waren Genderidentität hörte und sich dem langen Verwandlungsprozess unterzog, der aus ihm Gwen machte, die Regisseurin dieses Films.
Haworth nutzt Archivmaterial und Animation, um ihre Geschichte zu erzählen - und sie führt einige der wohl durchdachtesten und zutiefst selbstreflexiven Interviews, die es je zu diesem Thema gab: über den unterdrückten Schmerz ihres Vaters, einem ehemaligen Football-Spieler und Polizisten, den unerschütterlichen Beistand ihres alten Freundes Roari und der radikalen jüngeren Schwester Nicole oder die schwierige Beziehung zu Ehefrau Malgosia. Diese liebt die Person Gwen, aber sehnt sich körperlich nach dem Mann, den sie geheiratet hat. Gwens Gefühle für Malgosia dagegen haben sich mit ihrer äußerlichen Verwandlung nicht verändert.
Mit erfrischender Offenheit geht SHE`S A BOY I KNEW weit über die bloße Darstellung der Verwandlungsstufen hinaus und entwickelt sich zu einer bewegenden Geschichte über Verlust und bedingungslose Liebe. Zudem ist der Film eine sehr persönliche Antwort auf die mediale Reduktion von Transgender auf Opferrolle oder Fetisch-Objekt.

Biographie

Die Filmemacherin und Cutterin GWEN HAWORTH stammt aus Vancouver, Kanada.
Nach einem Abschluss in Psychologie studierte Gwen Haworth Film an der "University of British Columbia" und der "Academy of Canadian Cinema and Television". Außerdem arbeitete sie für "Out On Screen", dem Veranstalter des "Vancouver Queer Film & Video Festival" und ist als Filmdozentin tätig.

Gwen Haworth
Kanada
2007
Dokumentarfilm
2008
begehrt! - filmlust queer