Schreiben und das Schweigen, Das (Writing and Silence)

Italien/Deutschland/Österreich 2009, Dokumentarfilm, 90' | Regie Carmen Tartarotti | Buch Carmen Tartarotti, Georg Janett | Bildgestaltung Pio Corradi | SChnitt Carmen Tartarotti, Ferdinand Ludwig | Ton Carmen Tartarotti, Peter Utvary, Bruno Pisek, Martin Leitner | Produktion Carmen Tartarotti Filmproduktion

Synopsis

"Ich hab' gedacht es soll ein Film über das Schweigen werden. Das Schreiben und das Schweigen. Aber wie macht man das dann? Vielleicht ist es bei anderen Autoren so, dass sie beim Sprechen andere Sachen hervorholen aus ihrem Hirn, während ich nichts hervorholen kann. Ich mag nicht sprechen! Und auf dieser Grundlage werden wir unseren Film aufbauen. Das machen wir !"
Friederike Mayröcker

Friederike Mayröckers Ateliers erscheinen als räumliches Abbild der 'pneumatischen Fetzensprache' ihrer Texte: Umgeben von unzähligen Manuskripten, Skizzen und Fundstücken entzieht sich die langjährige Lebensgefährtin Ernst Jandls der Außenwelt, um sich still in ihre inneren Bilder zu versenken. Leben und Schreiben, Betrachten und Lesen werden hier eins.
Über Jahre hinweg begleitete die Regisseurin Carmen Tartarotti - so diskret wie möglich, meist allein mit Kamera und Mikrofon - die heute 84-jährige österreichische Schriftstellerin Friederike Mayröcker in deren Arbeitsalltag, in ihren Wohnungen und auf ihren Lesereisen. Eine der Voraussetzungen für das Zustandekommen des Films war die absolute Rücksichtnahme auf die derzeitige Lebenssituation der Schriftstellerin und auf ihre Arbeitsrhythmen. Das machte eine andere Methodik und Vorgehensweise erforderlich, als man es von gängigen Produktionen kennt: Die fragile Zimmerarchitektur in Mayröckers Wohnung ließ den Einsatz eines normalen Kamera- und Licht-Equipments auf keinen Fall zu.
"Ich leistete mir keinerlei Interpretation", sagt Carmen Tartarotti, "aber ein Festhalten der Zwischentöne in der Stimme, ein leises Lachen, einen schweren Atmer, lange Pausen, ein Infragestellen, das Nachklingen der Stille. [...] Das Schreiben und das Schweigen ist kein biografischer Film [...] sondern eine Realität an sich."
Und Friederike Mayröcker ist keine Protagonistin, die den Mediengesetzen gehorcht. Im Lichte ihrer Aura kollabieren viele Kategorien. Deshalb ist der Film auch kein klassisches Porträt. Und gerade dadurch entwickelt er eine unwiderstehliche Anziehungskraft.

Präsentiert von film-dienst

Biographie

Carmen Tartarotti wurde 1950 Südtirol geboren. Sie studierte Germanistik und Politik in Frankfurt am Main. Bereits 1989 drehte sie ein Filmporträt über Friederike Mayröcker mit dem Titel 1 Häufchen Blume 1 Häufchen Schuh und erhielt dafür den Literavision, einen Preis der Stadt München für beispielhafte Fernsehsendungen über Bücher, Autorinnen und Autoren. Carmen Tartarotti arbeitet seit 1979 als Autorin, Regisseurin und Produzentin in Deutschland, Österreich und Italien und lebt in Frankfurt am Main und Berlin.

Carmen Tartarotti
Italien, Deutschland, Österreich
2009
Dokumentarfilm
2010
Specials