Zefir (Zephyr)

Türkei 2010, Spielfilm, 93’ | Regie, Buch Belma Baş | Bildgestaltung Mehmet Y. Zengin | Schnitt Berke Baş | Ton İsmail Karadaş, Çağrı Ayyıldız | Darsteller_innen Şeyma Uzunlar, Vahide Gördüm, Sevinç Baş, O. Rüştü Baş, Fatma Uzunlar, Harun Uzunlar | Produzenten Seyhan Kaya, Birol Akbaba | Weltvertrieb Akin Duyar

»Der Filmtitel bedeutet wörtlich »leichte Brise, die von Westen weht« und ist eine Anlehnung an den mythologischen Namen für den Gott des Westwindes, den eifersüchtigen Zephyrus. Die Mutter heißt Ay – was im Türkischen Mond bedeutet – ebenfalls wegen der mythologischen Assoziation. Die Mutter ist mit Absicht ein ziemlich verschlossener Charakter. Um mich ganz auf Zefirs kindliche Fixierung und ihr eigenbrötlerisches Leben konzentrieren zu können, entschied ich, nur ein paar Hinweise darauf zu geben, warum die Mutter weggehen will. So dass die dunkle Seite des Mondes über den gesamten Film im Hintergrund bleibt.«
Belma Baş

Zefir, ein willensstarkes 11-jähriges Mädchen, verbringt die Sommerferien im Landhaus ihrer Großeltern. Sie streunt herum und hilft den Großeltern bei der täglichen Arbeit. Der Großvater erklärt ihr den Wald, die Pilze, gemeinsam beerdigen sie Tiere, die sie tot im Wald finden. Trotzdem sehnt sich Zefir zutiefst nach ihrer Mutter Ay und hofft, dass die sie bald nach Hause holen wird. Als Ay tatsächlich auftaucht, kommt sie aber nicht, um Zefir zu holen, sondern um sich von ihr zu verabschieden: sie will das Land für ein Projekt für ungewisse Zeit ohne ihre Tochter verlassen. Zefir hört Ays Erklärungen schweigend an. Am Tag der Abreise stiehlt sie sich unbemerkt aus dem Haus und folgt Ay bis ans Ende der Straße.

Das Festival zeigt Zefir als deutsche Erstaufführung.

 

Biografie
BELMA BAS wurde 1969 im türkischen Ordu geboren und machte 1992 ihren Bachelor in Englischer Literatur an der Universität von Istanbul. Seit 1990 arbeitet sie als Übersetzerin für Literatur. Von 1991 bis 1998 war sie außerdem Managerin für internationale Beziehunge und Festivalorganisatorin für türkische Filminstitutionen und gehörte dem Komitee an, das türkische Filme für die Festivals in Cannes und Montreal vorschlug. Ihr Debüt-Kurzfilm Poyraz wurde 2006 beim Festival de Cannes uraufgeführt.

 

Filme von Belma Baş
Poyraz 2006

 

Preise für ›Zefir‹ (Auswahl)
PiuCulture Jury Prize, MedFilm Festival, Rome 2011 | Preis für die beste Bildgestaltung und Turksoy Special Prize, Kazan International Muslim Film Festival 2011 | FIPRESCI Prize, Ankara-Flying Broom Women’s Film Festival, 2011 | Preis für das beste Drehbuch national, Istanbul International Film Festival 2011 | NETPAC Award, Abu Dhabi International Film Festival 2010

 

 

Belma Baş
Türkei
2010
Spielfilm
2012
Debüt-Spielfilmwettbewerb