Super Power

Deutschland 2011, 2’ | Regie Diane Busuttil

Der Mund bewegt sich, doch niemand hört zu. Unter der Last des Patriarchats bittet die Vagina – die lebendige Quelle der Frau und so einzigartig wie ihr Gesicht – um Gehör. Vergesst soziale Tabus.
Super Power erinnert daran, auf unsere innere Stimme zu hören, aus Überzeugung zu handeln und zur eigenen modernen Göttin zu werden.

 

Biografie
2000 wurde DIANE BUSUTTIL vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) nach Deutschland eingeladen, um an der Internationalen Frauenuniversität in Hannover zu studieren. Zuvor hatte sie an der University of Western Sydney einen Bachelor im Studienfach Tanz absolviert. Diane Busuttil tritt weltweit mit verschiedenen Theater- und Tanz-Ensembles auf – aktuell mit der kanadischen Company Theatre Junction. Sie hat in verschiedenen Kurzfilmen mitgespielt und auch Regie geführt. Ihr letzter Film Dirt and Desire wurde auf mehr als zehn internationalen Festivals  gezeigt und gewann 2009 den Publikumspreis auf dem KurzFilmFunk festival in Berlin.

 

Filme von Diane Busuttil
Curled 2011| Dirt and Desire 2009 | Living Room Desire 2007 | Sour Mash 2006

 

Diane Busuttil
Deutschland
2011
Kurzfilm
2012
begehrt! - filmlust queer