Mondmann

Deutschland 2007, 30’ | Regie, Buch Fritz Böhm, nach einem Bilderbuch von Tomi Ungerer | Bildgestaltung Michael Praun | Schnitt Horst Reiter | Ton Oliver Angermüller | Musik Martina Eisenreich, Julian Heidenreich | Darsteller_innen Michael Tregor, Jana Andjelkovic, Ralf Richter, Piet Klocke | Produktion Toccata Film GbR | Co-Produktion Arri Group, HFF München, Bayerischer Rundfunk | Verleih Toccata Film GbR

Synposis
Der Mondmann (Michael Tregor) ist einsam und langweilt sich. Einmal auf der Erde und unter Menschen zu sein – davon träumt er schon lange. Eines Nachts gelingt es ihm, mithilfe eines vorbei fliegenden Kometen zur Erde zu reisen.
Fritz Böhms Film, der auf dem gleichnamigen Bilderbuch von Tomi Ungerer basiert, erzählt in wunderschönen und aufwändigen Bildern die Reise des Mondmanns zur Erde, die leider überhaupt nicht so verläuft, wie er sich das vorgestellt hatte.

 

Biografie
Fritz Böhm wurde 1980 in Berlin geboren und wuchs in New Jersey auf. Nach dem Abitur in Netphen (NRW) drehte er 2001 seinen ersten 16mm-Film Ein Brudermord. Während seines Studiums an der Hochschule für Fernsehen und Film München (Diplom in Produktion & Medienwirtschaft) gründete er gemeinsam mit Sven Nuri und Christoph Strunck die Produktionsfirma Toccata Film, die 2007 den Kinderabenteuerfilm Mondmann produzierte, der auf Festivals weltweit große Beachtung fand.

 

Filme von Fritz Böhm
Ein Brudermord 2001

 

Preise für ›Mondmann‹ (Auswahl)
Erster Platz, Kinder-Medien-Preis »Der weiße Elefant« Münchner Filmfest 2007 | Bester Kinderfilm, Rhode Island Int' Film Festival 2007 | Bester Film, Beste Regie, Beste Kamera,  7. IFCT International Festival of Cinema & Technology, Los Angeles 2008

 


Fritz Böhm
Deutschland
2007
Kurzfilm
2012
Schulfilm