El Lugar Más Pequeño

Mexiko 2011, Dokumentarfilm, 108’ | Regie, Buch Tatiana Huezo Sánchez | Bildgestaltung Ernesto Pardo | Schnitt Paulina Del Paso, Tatiana Huezo Sánchez, Lucrecia Gutiérrez | Ton Federico González | Musik Leonardo Heiblum, Jacobo Lieberman | Produktion Centro de Capacitación Cinematográfica, Foprocine, Beca Gucci-Ambulante | Verleih Centro de Capacitación Cinematográfica

»Vor einigen Jahren besuchte ich meine Großmutter in San Salvador und sie nahm mich mit in ihre Geburtsstadt Cinquera. Die Bilder und Eindrücke dieses Ortes haben mich tief bewegt. Ich spürte, dass ich herausfinden musste, was dort geschehen war.«
Tatiana Huezo Sánchez

Im Bürgerkrieg von El Salvador wurde Cinquera dem Erdboden gleichgemacht. Das Dorf war eine Guerilla-Hochburg im Kampf gegen das Militärregime. Nach Kriegsende 1992 kehrten die Überlebenden nach Cinquera zurück. Sie beseitigten die Trümmer und die Gebeine der Toten und begannen, den vom Dschungel überwucherten »kleinsten Ort der Welt« wieder aufzubauen.
Für ihren Debütfilm ist die mexikanisch-salvadorianische Regisseurin #Tatiana Huezo Sánchez zu ihren eigenen Wurzeln zurückgekehrt. Leise und emphatisch erzählt sie in El Lugar Más Pequeño von der menschlichen Begabung, nach dem Überleben einer Tragödie zu erwachen, sich wieder aufzurichten und sich neu zu erfinden. Mit beeindruckenden Kamerabildern von #Ernesto Pardo verfolgt sie den Dorfalltag und die Traumabewältigung der Überlebenden von Cinquera. Nach und nach öffnen diese sich vor der Kamera und erzählen, wie sie mit ihren Erlebnissen und Erinnerungen umgehen.
El Lugar Más Pequeño zeigt, welche Spuren und Abdrücke die Gewalt im Leben eines Menschen hinterlässt, wie sie ihn kennzeichnet und verändert. Er zeigt aber auch die Fähigkeit der Menschen, zu heilen und vorwärts zu gehen.

 

Biografie
TATIANA HUEZO SÁNCHEZ wurde 1972 in San Salvador geboren. Im Alter von vier Jahren floh sie mit der Mutter vor dem Krieg in El Salvador nach Mexico City. Dort wuchs sie auf und studierte später Bildgestaltung am Centro de Capacitación Cinematográfica. Sie arbeitet als freie Regisseurin und Bildgestalterin und führte bereits bei mehreren Kurzfilmen und Dokumentationen Regie. Von der Universität Pompeu Fabra in Barcelona erhielt sie ein Stipendium für ein Masterstudium in Dokumentarfilm, das sie 2006 abschloss. El Lugar Más Pequeño ist Huezo Sánchez erster abendfüllender Dokumentarfilm. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen.

 

Filme von Tatiana Huezo Sánchez
Retrato de Familia 2008 | El Ombligo del Mundo 2001 | Tiempo Caústico 1998

 

Preise für ›El Lugar Más Pequeño‹ (Selection)
Goldene Taube im Internationalen Wettbewerb, DOK Leipzig 2011 | Special Jury Prize, Abu Dhabi Film Festival 2011 | Best Feature Film, Visions du Réel, 2011 |
Audience Award, Documenta Madrid 2011 | Best Documentary Award, Festival Internacional de Cine de Lima 2011 | Best Mexican Feature Film, Festival Internacional de Cine de Monterrey 2011 | Best Documentary Award, DMZ Korean International Documentary Festival 2011 | Honorable Mention, Festival Biarritz Amérique Latine 2011

 

 

Tatiana Huezo Sánchez, tatiana Huezo Sanchez
Mexiko
2011
Dokumentarfilm
2012
Panorama