Wo stehst Du?

Deutschland 2011, Dokumentarfilm, Blu-ray, Farbe, 91’ | Regie, Buch, Bildgestaltung, Ton Bettina Braun | Schnitt Gesa Marten, Bettina Braun | Produktion Bettina Braun | Verleih Real Fiction

»Das Leben ist ernster geworden.«
Bettina Braun

»Deutscher Muslim hier daheim. Jut is!«
Aufdruck auf dem T-Shirt von Moussa

Ihre Heimat ist Deutschland, ihr Weltbild geprägt von der muslimischen Herkunftskultur. Gemeinsam sind Ali, Moussa, Kais und Alban im Jugendzentrum Klingelpütz in Köln großgeworden. Am Anfang ihres Erwachsenwerdens hatten sie Träume und Pläne für die Zukunft. Aber auch Zweifel und Vorbehalte, wo ihr Weg hinführen sollte. Inzwischen haben sich ihre Wege getrennt, auch wenn sie hier und da noch Kontakt haben. Ali, Alban und Moussa sind in Köln geblieben, Kais studiert Schauspiel an der Akademie für Darstellende Kunst in Ludwigsburg. Die Schwierigkeit, ihre Zukunft auf feste, verlässliche Füße zu stellen, verläuft nicht immer reibungslos.
Wo stehst Du? ist nach Was lebst Du? (2005) und Was du willst (2008) die dritte Arbeit, die Bettina Braun mit und über die jungen Männer drehte. Der Film ist mehr als eine gelungene Milieustudie: Braun bietet ein warmherziges Porträt der vier, die ihren Platz in der Gesellschaft noch suchen. Die Leichtigkeit der Jugend ist den Herausforderungen des Erwachsenenlebens gewichen: Ausbildung, Jobsuche, Wohnung, Beziehung … In der – nicht immer konfliktfreien – Auseinandersetzung mit der Regisseurin geht es um Zukunftsträume, um Erwartungen und Ängste, aber auch um die Suche nach den eigenen kulturellen und religiösen Wurzeln.

 

Biografie
BETTINA BRAUN wurde 1969 in Hamburg geboren und studierte Grafik Design am Central St. Martins College of Art & Design in London. Nach dem Abschluss 1993 arbeitete sie als freiberufliche Regisseurin und Designerin, unter anderem für BBC I, BBC II, Carlton Television, die 1st Information Group und den WDR. Parallel dazu absolvierte sie zwischen 1995 und 1997 ein Postgraduiertenstudium im Fachbereich Mediengestaltung an der Kunsthochschule für Medien Köln. Mit ihrer Kollegin Britta Wandaogo gründete sie 2000 die Produktionsfirma Filmdokument GbR. 2003 war sie Mitbegründerin des Netzwerks für Dokumentarfilmerinnen LaDoc. Lehraufträge und eine Vertretungsprofessur für Audiovisuelle Mediengestaltung führten sie zwischen 2004 und 2005 an die Fachhochschule Lippe und Höxter.
Für Was lebst du? wurde Bettina Braun mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem ersten Preis des Dokumentarfilm Festival Türkei/Deutschland 2005 und mit dem Publikumspreis der Duisburger Filmwoche 2004.

 

Filme von Bettina Braun
Nick & Tim 2009 | Was du willst 2008 | Was lebst du? 2004 | Hinter der Kamera ist vor der Kamera 2000 | Frauen sind im Wesen anders 1999 | Sprech ens aanständich 1997 | Bodies & Borders 1996

 

Samstag, 24. März 2012, 19.00 Uhr, Filmforum

Bettina Braun
Deutschland
2011
Dokumentarfilm
2012
Special, Preview, Köln-Premiere