Night Cries: A Rural Tragedy

Australien 1990, Kurzspielfilm, DigiBeta, Farbe, 19’ | Regie & Buch Tracey Moffatt | Bildgestaltung John Whitteron | Schnitt Philippa Harvey | Ton Liam Egan | Darsteller_innen Marcia Langton, Agnes Hardwick, Jimmy Little, Alkira Fitzgerald und andere | Produzent Penny McDonald | Weltvertrieb Women Make Movies

Auf einer abgeschiedenen, surrealen australischen Farm pflegt eine Aboriginal-Frau mittleren Alters ihre im Sterben liegende weiße Mutter. Uner den fürsorglichen Gesten der Adoptivtochter verbirgt sich eine beinahe greifbare Feindseligkeit. Ihre Geschichte bezieht sich auf die Assimilationspolitik, unter der Aborigines-Kinder zwangsweise in weißen Familien aufgezogen wurden. Das eindringliche, sinnliche Drama entfaltet sich ohne Dialoge vor knallig farbigen Kulissen und wird durch den schmachtenden Gesang eines christlichen Aboriginal-Sängers konterkariert. #Tracey Moffatts Film zeichnet sich durch eine visuelle Sicherheit und emotionale Kraft aus.

 

Biografie
TRACEY MOFFATTS Arbeiten sind inspiriert von Film-, Kunst- und Fotografiegeschichte, der Popkultur sowie ihren eigenen Kindheitserinnerungen und Fantasien. Die in Brisbane, Australien, geborene Tracey Moffatt studierte Visuelle Kommunikation am Queensland College of Art, wo sie 1982 ihren Abschluss machte. Seit ihrer ersten Einzel-Ausstellung 1989 in Sydney hat sie ihre Werke in der ganzen Welt ausgestellt. Ihre Filme Night Cries und Bedevil liefen 1990 und 1993 auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes. Sie lebt in New York und kehrt häufig nach Nordaustralien zurück, wo sie am Strand lebt und arbeitet.

 

Filme von Tracey Moffatt
Love 2003 | Lip 1999 | Heaven 1997 | Bedevil 1993 | Nice Coloured Girls 1987

 

Sonntag, 22. April 2012, 16.00 Uhr, Filmpalette, Ticket

Tracey Moffatt
Australien
1990
Kurzfilm
2012
40 Jahre Women Make Movies